Mutigster Bürgermeister Deutschlands wagt gefährlich heissen Feuerstunt
Category: society » people

Ortsvorsteher Thomas Tritsch war beim Fassanstich ganz „Feuer und Flamme“ für seine Gemeinde Grötzingen/ Karlsruhe – einzigartige Performance mit Gänsehautfaktor

Karlsruhe/Grötzingen (abh). Das hat das kulturverwöhnte und feuerbegeisterte Grötzingen noch nicht gesehen. Exklusiv zum Fassanstich präsentierte sich Ortsvorsteher (OV) Thomas Tritsch   ganz "Feuer und Flamme" für seine Gemeinde auf der Kulturmeile Grötzingen 2011.
Angekündigt wurde ein feuriger Fassanstich. Im Allgemeinen führen professionelle Stuntmen solche Feuerstunts aus. Niemand ahnt, dass Thomas Tritsch diesen gefährlichen und heißen Feuerstunt selbst wagt. Umso größer war das Raunen unter den erstaunten Besucher, als sich Tritsch von der Crew präparieren läßt.

Dann der große Auftritt: Dicht gedrängt auf dem Rathausplatz verfolgen mehrere Hunderte von Gästen und VIP´s aus Kunst, Politik und Wirtschaft sichtlich beeindruckt diese bisher in Deutschland einzigartige Performance. Mit dem brennenden Holzhammer des Fassanstiches lässt sich Tritsch in Flammen setzen, läuft als lebende Fackel mehrere Runden über den Platz, ehe ihn die Stuntcrew ablöscht und aus den brennend heißen Sachen befreit – unverletzt, verschwitzt- aber glücklich. „Sie sehen- ich bin Feuer und Flamme für meine Gemeinde“ verkündet Thomas Tritsch sichtlich stolz. Tosender Beifall ist der schönste Lohn für den furchtlosen Bürgermeister.
Dass dieser Stunt brandgefährlich war, bestätigt Coach und Stuntcoordinator Marko König : „ Hier ist alles echt. Wir haben eine spezielle Filmbrandpaste auf die wasserdurchtränkte Baumwolljacke aufgetragen, die dadurch bis zu 800 Grad heiß wird. Wer sich diesen Stunt zutraut, ist mental sehr stark und vertraut mir und meiner Crew voll und ganz“. Natürlich wurde der Stunt im Vorfeld geprobt. Der erfahrene Coach trainierte mit seiner Crew Tritsch mehrere Tage für diese Performance, bereitete ihn mental auf alles vor und übte die Choreografie.

„So etwas gab es bisher noch nie, dass sich ein Laie vor großem Publikum in eine lebende Feuerfackel verwandeln lässt. Er hat das sehr professionell gemacht“ freut sich ein   erleichterter Marko König. Im Publikum hätte das niemand seinem   Ortsvorsteher zugetraut.
Mit dem Fassanstich und der spektakulären Stunteinlage wurde die Grötzinger Kulturmeile eröffnet. An ihr nahmen zahlreiche internationale Künstler teil, die der Einladung von Kurator und Multiple Artist, Guntram Prochaska, gern gefolgt waren. Unterstützt wurde   das Event   auch   von der Deutschen Medienfabrik Demefa.

Mehr Infos zu den außergewöhnlichen Projekten von Marko König finden Sie hier: http://www.markokoenig.de und http://www.demefa.de

Text: Antje Burghardt, freie Journalistin

Add a Comment

Sign in to post a comment. New to Nachrichten.net? Register here.

Recent viewers


More from Maxxomedia (View All)

Mutigster Bürgermeister Deutschlands wagt gefährlich heissen Feuerstunt
Mutigster B ...
Gourmetschloss Gala als Initialzündung für Turmrettung
Gourmetschl ...
Sternekoch Ralf Kronmüller nun auch Newcomer bei Gault Millau
Sternekoch ...
Spannender Ärztetag am 16. Juni  bei der Firma WAGO Sondershausen geplant
Spannender ...
WAGO Jubilare äußern sich positiv zum Unternehmen
WAGO Jubila ...