EISZEIT im Kölner Zoo - Die Sonderausstellung
Kategorie: Gesellschaft » Kultur Gruppe:

1 Bewertung(en)

Hinzugefügt am: 12:08 pm - July 12, 2012
© 2012 - Alle Rechte vorbehalten
Videodatei herunterladen
Verstoß melden
Hinzufügen zu Favoriten

Kommentieren

Anmelden um einen Kommentar zu schreiben. Neu bei Nachrichten.net? Hier registrieren.

Tags:

Impressionen der Sonderausstellung "EISZEIT im Kölner Zoo"

In der Ausstellungshalle des Tropenhauses kann man bis zum 05. November 2012 die Eiszeit hautnah erleben. Mehr als 20 eiszeitliche Tiere in Originalgröße sind in der Schau zu sehen.

Zu den beeindruckendsten Ausstellungsobjekten gehören ein fast vier Meter hohes Mammut mit seinem Jungtier, ein Riesenhirsch, ein Auerochse und ein Rentier.

Der Eintritt zur Sonderausstellung ist frei, nur der reguläre Zooeintritt ist zu entrichten (Erwachsene: 15,00 Euro / Kinder (4 bis einschließlich 12 Jahren): 7,50 Euro



Weitere Informationen findet man unter http://www.koelnerzoo.de



(c)Daniela Decker für Nachrichten.net Köln

Diese Datei verlinken:

URL:
Embed:

 

Letzte Besucher


Nachrichten, Videos und Bilder von Daniela (Alle anzeigen)

Höhner diskutieren mit Bonner Schülern über Integration im Karneval
Höhner diskutieren mit Bonner Schülern über Integration im Karneval ...
Höhner-Frontmann Henning Krautmacher wird mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet
Höhner-Frontmann Henning Krautmacher wird mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeic ...
Letztes Silvesterkonzert der Bläck Fööss und der leise Abschied von Hartmut Priess
Letztes Silvesterkonzert der Bläck Fööss und der leise Abschied von Hartmut Prie ...
Zum 24. Mal servierten die Höhner das Weihnachtsmenü im Lobby-Restaurant
Zum 24. Mal servierten die Höhner das Weihnachtsmenü im Lobby-Restaurant ...
Höhner Weihnachtstour begeistert mit kölschem Temperament und ganz viel „Jeföhl“
Höhner Weihnachtstour begeistert mit kölschem Temperament und ganz viel „Jeföhl“ ...
Kuhl un de Gäng begeisterten "usjestöpselt" in der Volksbühne
Kuhl un de Gäng begeisterten "usjestöpselt" in der Volksbühne ...