Badische Neueste Nachrichten
Kategorie: Media » Newspapers

Badische Neueste Nachrichten

Share |

 
Diesen Artikel teilen

Badische Neueste Nachrichten (BNN) ist der Name der einzigen gedruckten Tageszeitung im Stadt- und Landkreis Karlsruhe. Sie erscheint auch mit Lokalausgaben im Landkreis Rastatt, im Stadtkreis Baden-Baden, im Ortenaukreis, im Stadtkreis Pforzheim und im Enzkreis. Die Druckauflage liegt bei 154.535 Exemplaren (ivw, 4/07). In den Mantel- und Lokalredaktionen der Tageszeitung arbeiten rund 90 Redakteure.

Die Redaktion greift im BNN-Mutterhaus in Karlsruhe auf die Dienste der Nachrichtenagenturen Deutsche Presse-Agentur (dpa) und Associated Press (AP) zurück. Aus der Landeshauptstadt Stuttgart berichtet ein eigenes Korrespondentenbüro, das die BNN gemeinsam mit der Schwäbischen Zeitung in Leutkirch unterhalten. Gemeinsam mit anderen bundesdeutschen Tageszeitungen verfügen die Badischen Neuesten Nachrichten über ein Korrespondentennetz in Europa und der Welt.

In jüngster Zeit wurde die Einführung der digitalen Produktionsplanung und -steuerung forciert, die es ermöglicht unter gleichzeitiger Voreinstellung der verschiedenen Farbzonen redaktionelle Beiträge wie aufwendig gestaltete Anzeige gemeinsam mit allen Elementen der Zeitung digital, schnell und wirtschaftlich an die Druckmaschine zu bringen. Gedruckt werden die 150.000 Exemplare der Badischen Neuesten Nachrichten jede Nacht vierfarbig auf zwei parallel arbeitenden Offset-Rotationsmaschinen.

In Konkurrenz steht die BNN im Enzkreis mit der Pforzheimer Zeitung (in Pforzheim führend), mit dem Badischen Tagblatt in Baden-Baden und im Landkreis Rastatt, mit der Rheinpfalz im südlichen Landkreis Germersheim, mit dem Offenburger Tageblatt in der Ortenau, sowie auch mit der reinen Online-Tageszeitung ka-news. In der Stadt Karlsruhe und Umgebung hat die BNN auf dem Print-Markt lokaler Tageszeitungen seit Jahrzehnten ein faktisches Monopol.

Hans Wilhelm Baur und Walter Schwerdtfeger erhielten am 1. März 1946 von der Information Control Division der amerikanischen Besatzungstruppen die Lizenz zur Herausgabe einer Zeitung in Karlsruhe. Am Montag, dem 4. März 1946 erschien die erste Ausgabe der Badischen Neuesten Nachrichten. Am 1. April 1946 wurde der Verlagssitz von der Waldstraße in die Karlsruher Lammstraße verlegt. Hier blieb er für vier Jahrzehnte. 1950 wurde Wilhelm Baur alleiniger Herausgeber der BNN. 1972 wurde die Druckerei aus der Innenstadt in den Stadtteil Neureut verlegt. Nach dem Tod seines Onkels Wilhelm Baur 1973 wurde Hans Wilhelm Baur Verleger. Ein neues Verwaltungsgebäude entstand 1986 in Neureut. Auch Redaktion und die übrigen Verlagsabteilungen zogen nun aus der Lammstraße nach Neureut um. Klaus Michael Baur (früher Willimek) wurde 2000 Chefredakteur. Nach dem Tode der Verlegerin Brunhilde Baur im Herbst 2004 wurde er auch Herausgeber. Geschäftsführer und Verleger der BNN ist weiterhin Hans Wilhelm Baur.

Überregional bekannt wurde 1993 die Reaktion auf eine Kritik des langjährigen BNN-Musikredakteurs Thomas Rübenacker an einem von Justus Frantz dirigierten Freiluftkonzert in Bruchsal. Während der Bruchsaler Lokalteil der BNN das Open-air-Konzert mit Justus Frantz in den höchsten Tönen lobte, sprach Rübenacker im Karlsruher BNN-Feuilleton von einer "Justus-Frantz-Hitparade", geradezu einem "Fiasko", "vorgekauten eingespeichelten Klängen" und Darbietungen u. a. von "ausgebleichtem, weichgespültem Schmusemozart". Zuschauer und Lokalpolitiker wie der Bruchsaler OB Bernd Doll protestierten. Die BNN druckte umgehend mehrere konzertbegeisterte Leserbriefe und eine Entschuldigung seitens Verlag und Redaktion ab und entließ Rübenacker. Ein Kommentar in Die Zeit beschrieb die BNN als "tief konservatives Blatt, das noch immer den Antikommunismus pflegt. Das Verlegerehepaar Baur wird als betagt, urkatholisch und überdimensional patriarchalisch beschrieben, der Chefredakteur Edwin Kraus als netter Schwadroneur und unentwegter kalter Krieger". Der BNN-Redaktion wurde beim Fall Rübenacker unterstellt, ohne Not einem erbosten Provinzpolitiker ihr Grundrecht und das eines Mitarbeiters auf Meinungsäußerung für obrigkeitliches Wohlwollen zu opfern.

Nachdem eine Redakteurin der Tageszeitung Badische Neueste Nachrichten 2005 kritisch über die Arbeitsbedingungen bei Lidl berichtet hatte, kündigte der Zeitungs-Verlag das Arbeitsverhältnis mit seiner Mitarbeiterin. Dieser Schritt wurde zunächst mit dem Tendenzschutz begründet. Tatsächlich hatte Lidl die Geschäftsführung des Verlags einbestellt und mit Hinweis auf die zweimal pro Woche geschalteten großflächigen Anzeigen Druck ausgeübt. Die Chefredaktion bestand stattdessen darauf, „aus freien Stücken“ in die Lidl-Zentrale nach Neckarsulm gefahren zu sein. Nach Recherchen des Südwestrundfunks zählt Lidl zu den größten Kunden der Zeitung. Pro Jahr wurden bis dahin angeblich Anzeigen im Wert von 1,4 Millionen Euro gebucht. Die Redakteurin der Tageszeitung war unter der Überschrift „Handarbeit bei bis zu 24 Grad minus“ auf das „Schwarzbuch Lidl“ eingegangen. Darin wird Lidls Erfolg vor allem „mit den schlechten Arbeitsbedingungen“ begründet. Nach öffentlichem Druck wurde die Kündigung später rückgängig gemacht. Der Verleger kam damit auch einer öffentlichen Rüge des Presserats wegen Verstoßes gegen den Pressekodex zuvor.

BADISCHE NEUESTE NACHRICHTEN
Badendruck GmbH

Linkenheimer Landstraße 133
76147 Karlsruhe
Telefon +49 (721) 789-0

Verleger: Hans Wilhelm Baur

Geschäftsführer:
Hans Wilhelm Baur
Klaus Michael Baur
Joachim Ernst
Walter Müller

Herausgeber und Chefredakteur:
Klaus Michael Baur

Leiter der Online-Redaktion:
Peter Vollmer

Registergericht: Amtsgericht Mannheim
HRB 100194
USt-ID-Nummer: DE143580473

Quelle

Add a Comment

Anmelden um einen Kommentar zu schreiben. Neu bei Nachrichten.net? Hier registrieren.

Letzte Besucher


Nachrichten, Videos und Bilder von AboBerater (Alle anzeigen)

Der Südkurier - von der Wochenzeitung zum Medienunternehmen
Der Südkurier - von der Wochenzeitung zum Medienunternehmen ...
Soziale Verantwortung und Information – die Sächsische Zeitung lebt für die Leser!
Soziale Verantwortung und Information – die Sächsische Zeitung lebt für die Lese ...
Das Stader Tageblatt lebt den Zeitgeist der Leser
Das Stader Tageblatt lebt den Zeitgeist der Leser ...
Die Oldenburgische Volkszeitung bereichert den Tag mit aktuellen Berichten!
Die Oldenburgische Volkszeitung bereichert den Tag mit aktuellen Berichten! ...
Die Ostthüringer Zeitung bringt Menschen einander näher
Die Ostthüringer Zeitung bringt Menschen einander näher ...
Der Charme einer Zeitung lebt durch ihre Leser – die Ostsee-Zeitung geht mit der Zeit!
Der Charme einer Zeitung lebt durch ihre Leser – die Ostsee-Zeitung geht mit der ...