Götz George feiert seinen 72. Geburtstag - Herzlichen Glückwunsch
Kategorie: Gesellschaft » Leute

Götz George feiert seinen 72. Geburtstag - Herzlichen Glückwunsch

Share |

 
Diesen Artikel teilen

Geboren wurde Götz George am 23. Juli 1938 in Berlin. Seine Karriere begann 1950 am Berliner
Hebbel-Theater, seine erste kleine Filmrolle bekam er drei Jahre später an der Seite von Rommy Schneider "Wenn der weiße Flieder blüht".

Von Daniela Decker

Götz George wurde am 23. Juli 1938 als Sohn des Schauspielerehepaars Berta Drews und Heinrich George in Berlin geboren.
Bereits als Kind wurde er zum Schauspieler, zum Idol der frühen sechziger wurde er durch die Karl May-Verfilmungen. Seinen Kultstatus in Deutschland erhielt er durch die Rolle des Duisburger Haupt-Kommissars Horst Schimanski in der Tatort-Reihe. 2008 wurde Götz George in einer Umfrage sogar zum beliebtesten Kommissar der WDR-Krimireihe gewählt.

Götz George war der erste Schauspieler, der im Fernsehen "Scheiße" sagen durfte

Als Schauspieler hält George "Präzision für das A und O in unserem Beruf, weil wir in möglichst kurzer Zeit, mit wenig Geld allerbeste Arbeit abliefern sollen".
Sein ganzes Schauspielerleben ist Götz George populär- und längst hat er auch die Anerkennung als Charakterdarsteller gefunden.

Als Schauspieler kennen ihn alle - aber kaum jemand kennt den Privaten Götz George - den Menschen hinter der Rolle. Der heute 72-jährige gehört zu den Menschen, die Bäume und Luft zum Leben brauen und sich selbst genügen. Das wichtigste für ihn ist, das er gut gelebt hat.
Auf die Frage hin, wie er sich auch mit 72 Jahren seine Spielfreude und seine Jugendlichkeit erhält, antwortet George: "In Tiefs habe ich mich nie rein ziehen lassen. Ich habe mir den Kopf nicht vollgeknalt oder habe mir das Leben schöngesoffen - mein Spieltrieb hält mich jung".

Angst vor dem Alter habe der Schauspieler nicht: "Ich habe so viele 70-, 80-jährige gespielt, da denkt man irgendwann nicht mehr über sein eigenes Alter nach. Ich habe keine Angst vor dem Tod, weil ich ihn schon 1000 Mal gespielt habe".

Mit 72 Jahren steht Götz George mitten im Leben. Gerade erst drehte er die 16. Folge von Schimanski - "Schuld und Sühne" (AT) in Köln. Die Prüfplakete an seinem Franzosen-Schlitten war zwar abgelaufen aber Götz George geht hoffentlich noch lange nicht in Rente.
Freuen können sich seine Fans auch auf eine neue Folge der ZDF-Reihe "Nachtschicht". Lars Becker
schrieb George seine Rolle quasi auf den Leib. Ebenfalls noch nicht ausgestrahlt wurde der Film "Papa auf Abwegen" (ZDF).

Götz George feiert seinen 72. Geburtstag - Herzlichen Glückwunsch!


Fotos: Götz George bei Dreharbeiten in Köln (c)Daniela Decker  

Kommentare

3 von 5 Kommentaren - alle anzeigen

Beitrag schreiben

8 years ago
von MichaelNews

Götz George ist ein super Schauspieler - hoffentlich kann er noch sehr lange vor der Kamera stehen - Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag und viel Gesundheit!

Wünscht MichaelNews

8 years ago
von mariondecker

Dem "Jung" gebliebenen 72-Jährigen, wünsche ich alles erdenklich Gute für`s neue Lebensjahr!Bleibt zu hoffen,dass er von den kleinen Einschränkungen des
Alters noch lange verschont bleibt!

Herzlichst
mariondecker

8 years ago
von KoelnerFan

Armes deutsches Fernsehen...sollte Herr George irgendwann in Rente gehen.

Ich wünsche alles Gute zum Geburtstag und hoffentlich noch sehr viele Filme

Der KölnerFan

p.s. Gutes Foto, er kommt sehr sympathisch rüber

Kommentieren

Anmelden um einen Kommentar zu schreiben. Neu bei Nachrichten.net? Hier registrieren.


Nachrichten, Videos und Bilder von Daniela (Alle anzeigen)

Höhner diskutieren mit Bonner Schülern über Integration im Karneval
Höhner diskutieren mit Bonner Schülern über Integration im Karneval ...
Höhner-Frontmann Henning Krautmacher wird mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet
Höhner-Frontmann Henning Krautmacher wird mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeic ...
Letztes Silvesterkonzert der Bläck Fööss und der leise Abschied von Hartmut Priess
Letztes Silvesterkonzert der Bläck Fööss und der leise Abschied von Hartmut Prie ...
Zum 24. Mal servierten die Höhner das Weihnachtsmenü im Lobby-Restaurant
Zum 24. Mal servierten die Höhner das Weihnachtsmenü im Lobby-Restaurant ...
Höhner Weihnachtstour begeistert mit kölschem Temperament und ganz viel „Jeföhl“
Höhner Weihnachtstour begeistert mit kölschem Temperament und ganz viel „Jeföhl“ ...
Kuhl un de Gäng begeisterten "usjestöpselt" in der Volksbühne
Kuhl un de Gäng begeisterten "usjestöpselt" in der Volksbühne ...