Helios-Verlag, K.-H. Pröhuber, Doku: Kühn: Der tiefe Schlag, ISBN   978-3-86933-084-6
Kategorie: politics

Helios-Verlag, K.-H. Pröhuber, Doku: Kühn: Der tiefe Schlag, ISBN  978-3-86933-084-6

Share |

 
Diesen Artikel teilen

Die operative Kunst der Roten Armee 1918 - 1941
Der Mitautor der "Grenzschlacht", Thomas Kühn, stellt eine neue Publikation vor. Anliegen ist es, die Entwicklung der operativen Grundsätze der Roten Armee darzustellen. Beide Begriffe, die Operation des tiefen Schlages, oder kurz: die tiefe Operation, wie auch die "Operative Kunst" hatten einen festen Platz in der sowjetischen Militärwissenschaft. Ihre Standards wurden Generationen von Offiziershörern der sowjetischen Militärakademien gelehrt. Die "Operation des tiefen Schlages" ab 1925 entwickelt und 1927 durch den Stellvertreter des Chefs des Generalstabs der RKKA, Triandafillow, theoretisch begründet, bezeichnet die Kunst mit Truppen im Rahmen einer Frontoperation zu handeln. In diese Operation waren alle Teilstreitkräfte einbezogen. Der "tiefe Schlag" wurde so zum wesentlichen Bestandteil der Operativen Kunst als solche.
Bereits lange vor dieser Zeit, während des Bürgerkrieges 1918 bis 1920 schufen befähigte Feldherren der Roten Armee die praktischen Voraussetzungen für die spätere wissenschaftliche Begründung in der Theorie. Ihre weitere Ausformung erhielt die Theorie in der Zusammenarbeit mit der deutschen Reichswehr in den Jahren ab 1924 bis 1928. Dieses bis heute weitgehend unbekannte Kapitel der geheimen deutsch-russischen Zusammenarbeit auf militärischem Gebiet bildete die Basis für weitergehende Planungen der deutschen wie auch der sowjetischen Truppen bei der Entwicklung der Ansichten zur Führung offensiver Operationen.
188 Seiten, fest gebunden, 6 Grafiken, 17 x 24 cm
Weitere Informationen erhalten Sie auf unserer Internetseite   http://www.helios-verlag.de (http://www.helios-verlag.com/zeitgeschichte/titel/der-tiefe-schlag.htmlhttp://) .
Der Helios-Verlag ist ein in Aachen ansässiger Fachbuchverlag und wurde 1913 gegründet. Übernommen wurde der Helios-Verlag Anfang der neunziger Jahre von Karl-Heinz Pröhuber, dem heutigen Geschäftsführer. Pröhuber, der politische Wissenschaften und Soziologie studierte. Schwerpunkt der verlegerischen Arbeit ist die militärische Zeitgeschichte, Zeitgeschichte, Regionalliteratur, Literatur zum jüdischen Widerstand. Darüber hinaus gibt er auch Belletristik heraus. Derzeit werden die Werke von über 140 Autoren verlegt.
Helios Verlag
Karl-Heinz Pröhuber
Brückstr. 48
52080 Aachen
[email protected]
0241-55 54 26
http://www.helios-verlag.de

Add a Comment

Anmelden um einen Kommentar zu schreiben. Neu bei Nachrichten.net? Hier registrieren.

Nachrichten, Videos und Bilder von PR-Gateway (Alle anzeigen)

Andreas Sternberg - befreit
Andreas Sternberg - befreit ...
Neue Smart TV Serie von XORO
Neue Smart TV Serie von XORO ...
Für mehr Klimaschutz: Brambles weist ausgezeichnete Kreislaufwirtschaftsleistung auf
Für mehr Klimaschutz: Brambles weist ausgezeichnete Kreislaufwirtschaftsleistung ...
Hamburger Künstler live erleben und unterstützen: jeden Sonntag im Web
Hamburger Künstler live erleben und unterstützen: jeden Sonntag im Web ...
Absicherung von Weltreisen in Zeiten von Corona
Absicherung von Weltreisen in Zeiten von Corona ...
Janine Bolland-Georg übergibt Führung des BollAnts - Spa im Park an Jörg Stricker
Janine Bolland-Georg übergibt Führung des BollAnts - Spa im Park an Jörg Stricke ...