Blaue Karte EU in Deutschland – Echte Zuwanderung bisher gering
Kategorie: politics » Germany

Blaue Karte EU in Deutschland – Echte Zuwanderung bisher gering

Share |

 
Diesen Artikel teilen

Seit August 2012 ist die Blue-Card-EU-Richtlinie der Anlaufpunkt für Nicht-EU-Fachkräfte. In den letzten 18 Monaten wurden über 12.000 Blaue Karten beantragt und rund 7.000 ausgestellt. Etwa 60% der Besitzer von blauen Karten lebten allerdings bereits in Deutschland, damit bleiben circa 3.000 „echte“ zugewanderte Fachkräfte übrig.
Die hauptsächlichen Gründe dafür das bisher nicht mehr blaue Karten ausgestellt wurden sind unter anderen:
1.       Sprachliche Voraussetzungen der Bewerber sind laut vieler Unternehmen nicht ausreichend.
Hier sind neben den Bewerbern zumindest im gleichen Maße die Unternehmen gefordert. Um heute sicherzustellen, dass auch morgen die benötigten Fachkräfte zur Verfügung stehen, sollten auch die Unternehmen ein Stück „Willkommenskultur“ etablieren. Die Unternehmer können so gut wie möglich die deutsche Sprache fördern, zum Beispiel mit internen intensiven Sprachkursen oder der Bereitstellung passender Dolmetscher für eine Übergangsphase.
2.       Akzeptanz der blauen Karte und das Wissen über die Regelung sind bei einem Großteil der Unternehmen noch nicht angekommen.
Vielen Unternehmen ist die Regelung der „Blauen Karte EU“ einfach nicht bekannt, darüber hinaus gibt es bisher nur wenige Unternehmen welche die nötige Kenntnis über den formalen Ablauf haben.
3.       Bürokratische Hürden für die Unternehmen sind trotz der neuen Regelung vorhanden und schrecken viele Unternehmen ab.
Interessierte Unternehmen können sich oftmals nicht um den leider immer noch komplizierten Vermittlungsprozess selbst kümmern. Unsere Partner von Blue-Card-Jobs.com können helfen Unternehmen und Bewerbern die oben genannten Barrieren so gut wie möglich zu meistern. Mit den Bewerbern werden zum Beispiel vorab Skype-Interviews geführt und Zeugnisse auf Anerkennung überprüft. Es besteht darüber hinaus genaue Kenntnis über den Ablauf der Vermittlung und die nötigen Verbindungen zu den wichtigsten Entscheidungsstellen.
Die Dienstleistung unseres Partners ist für Bewerber kostenfrei. Das Angebot wird abgerundet durch einen Rundum-Service der unterstützt bei Amtsgängen, Wohnungssuche und vielem mehr, damit sich beide Seiten, Arbeitgeber und Arbeitnehmer, vom ersten Tag um die wichtigen Dinge kümmern können.
Unternehmen können erfolgsbezogene Vermittlungen in Auftrag geben oder gezielte Vakanzen mit Direktkontakt veröffentlichen. Mehr Informationen finden Sie als Unternehmen ebenfalls unter http://www.Blue-Card-Jobs.com einem der führenden Portale für die Vermittlung von Nicht-EU-Fachkräften.
Da Arbeitgeberverbände, Arbeitgeber, Handelskammern und Politik den Fachkräftemangel als Folge der demografischen Entwicklung in Deutschland ausgerufen haben und dieser auch in Zukunft bestehen wird, werden trotz der bisherigen Hindernisse vor allem Fachkräfte für die verschiedensten Bereiche aus den Nicht-EU Staaten gebraucht.

Add a Comment

Anmelden um einen Kommentar zu schreiben. Neu bei Nachrichten.net? Hier registrieren.

Nachrichten, Videos und Bilder von headhunter-24 (Alle anzeigen)

450-Euro-Jobs.de mit Zeiterfassung
450-Euro-Jobs.de mit Zeiterfassung ...
Blue-Card erzielt erste Erfolge
Blue-Card erzielt erste Erfolge ...
Blaue Karte EU in Deutschland – Echte Zuwanderung bisher gering
Blaue Karte EU in Deutschland – Echte Zuwanderung bisher gering ...
450-Euro-Jobs.eu wird zu 450-Euro-Jobs.de
450-Euro-Jobs.eu wird zu 450-Euro-Jobs.de ...
Fast 1 Jahr 450 Euro Jobs – 450-Euro-Jobs.eu zieht eine kurze Bilanz
Fast 1 Jahr 450 Euro Jobs – 450-Euro-Jobs.eu zieht eine kurze Bilanz ...
Blue-Card-Jobs.com kooperiert mit Jobs-In-Germany.net
Blue-Card-Jobs.com kooperiert mit Jobs-In-Germany.net ...