Rezension zum Buch   "Photography Q&A - Fragen und Antworten aus dem Alltag eines Fotografen"
Kategorie: Media

 Rezension zum Buch  "Photography Q&A - Fragen und Antworten aus dem Alltag eines Fotografen"

Share |

 
Diesen Artikel teilen

Von Willi Schewski/Medienbüro Nord. Vor Kurzem ist beim Verlag "mitp" die deutsche Übersetzung des Buches "Photography Q&A -Fragen und Antworten aus dem Alltag eines Fotografen" von dem Fotografen, Autoren und Blogger Zack Arias erschienen.

Zack Arias ist ein Porträt,- Musik-, und Editorial-Fotograf aus Atlanta, Georgia, USA. Mit seinem Tumblr-Blog ( http://zarias.tumblr.com/) erreichte er in den USA Popularität. Auf diesem Blog hat Arias etwa 1.500 Fragen seiner Leser beantwortet.

In dem knapp 300 Seiten starken Buch "Photography Q&A - Fragen und Antworten aus dem Alltag eines Fotografen" sind nun rund 100 Antworten zusammengefasst.

Das Buch ist in verschiedene Kapitel eingeteilt, von 1 - 10 bis 101 - 106. Inhaltlich geht es in den Kapiteln um Themen, die jeden Fotografen, ob Hobby oder Professionell, interessieren dürften: Marketing, Promotion, Technik (Ausrüstung), Posing, Beleuchtung etc. pp.

Es handelt sich bei "Photography Q&A - Fragen und Antworten aus dem Alltag eines Fotografen" aber nicht um "das definitive Buch zu einem Thema" sondern es "füllt" vielmehr, wie Arias erwähnt, "die Lücken". Dennoch verspricht uns der Autor Einiges: "Zumindest ein Satz wir dir weiterhelfen und was auch immer du für dieses Buch bezahlt hast, wird sich wieder und wieder bezahlt machen". Zitat Seite XII.

Interessant erscheinen dem Verfasser die Geschichten hinter den Bilder-Geschichten, von Arias "Virtuelle Unterbrechung" genannt. In den von starken Fotos begleiteten Geschichten werden zum Teil sehr rührende Begegnungen geschildert (Beispiel: "Janet", Seite 150/151) oder auch recht dramatische ("Handle dumm. Mach dein Foto. Geh weiter", Seite 6).

Das Fotografen auch immer wieder auf Unvorhergesehenes stoßen, lässt uns der Autor ebenso wissen: ("Visuelle Unterbrechung `Two-Shot T.I.`", Seite 174).

Es sind halt Geschichten, wie sie jeder von uns, der mit der seinen Bildern etwas erzählen und auch verdienen möchte, im ähnlicher oder gar dramatischerer Weise erlebt hat oder noch erleben wird.

Zack Arias Sprache (beziehungsweise die Übersetzung) in dem Buch ist dabei recht einfach geführt, die Texte lassen sich fließend lesen, sie sind leicht verständlich und die Geschichten kommen recht spannend rüber. Bisweilen bleibt man in den Geschichten hängen und man sieht sich in ihnen wider. Die begleitenden Fotos sind bisweilen in hervorragender Qualität. Man sieht, hier ist ein - wenn auch recht bescheidener - Meister am Werk.

Was dem Verfasser stört, ist der doch teils recht kantige (typisch amerikanische) Stil: Man mag nicht ständig eins auf den "Allerwertesten" kriegen und ob sich manches fotografische und menschliche Problem alleine mit dem Willen zu bewerkstelligen lässt, muss man so im Raume stehen lassen.      

Was der Verfasser ferner kritisiert, sind die nicht immer auf dem deutschen Markt zugeschnittenen Szenarien und Bedingungen. So kann der deutsche Leser (und Fotograf) beispielsweise wenig mit dem Musikmarkt in den USA anfangen - es sei denn er will dort tätig werden. Ebenso sind einige Links, Verweise und auch Zubehör-Teile nicht in Deutschland erhältlich. Ebenso mag man sich über den einen oder anderen technischen oder auch menschlichen Tipp streiten und geteilter Meinung sein.

Dennoch bietet das Buch unter dem Strich eine Fülle von praxisnahen Tipps und Anregungen, die, insbesondere Anfängern (aber auch Fotografen, die bereits "im Saft" stehen) weiterhelfen können. Vorteilhaft ist der Index am Ende des Buches.

Fazit des Verfassers: Empfehlenswert!

Weitere Infos zum Buch mit Leseproben: http://www.mitp.de/9723


Weiterführende Links Zack Arias:
Blog:
zackaria.com/blog
Tumblr (eingestellt):
http://zarias.tumblr.com/
Weiterführung:
http://dedpxl.com/qa-promoting-to-agencies/

Add a Comment

Anmelden um einen Kommentar zu schreiben. Neu bei Nachrichten.net? Hier registrieren.

Letzte Besucher


Nachrichten, Videos und Bilder von WilliSchewski (Alle anzeigen)

„Handbuch des Fotojournalismus: Geschichte, Ausdrucksformen, Einsatzgebiete und Praxis“
„Handbuch des Fotojournalismus: Geschichte, Ausdrucksformen, Einsatzgebiete und ...
Flensburg: Fahrräder für syrische Flüchtlings-Familie gespendet
Flensburg: Fahrräder für syrische Flüchtlings-Familie gespendet ...
Verriss: Venus Vivat “Vertrau mir!” - Unglaubwürdige Hauptfigur / Bashing durch Autorin
Verriss: Venus Vivat “Vertrau mir!” - Unglaubwürdige Hauptfigur / Bashing durch ...
 "Nun gehen Sie raus zum Üben" - Rezension zu: "BIG SHOTS! Die Geheimnisse der weltbesten Fotografen"
"Nun gehen Sie raus zum Üben" - Rezension zu: "BIG SHOTS! Die Gehei ...
 
  ...
 
  ...