Das eigene Bier zu Hause brauen
Kategorie: health » Food

Das eigene Bier zu Hause brauen

Share |

 
Diesen Artikel teilen

Bier gehört mit zu den beliebtesten alkoholischen Getränken und gilt in Bayern sogar als Grundnahrungsmittel. Dabei gibt es unzählige Sorten und Geschmäcker, doch auch selber brauen ist möglich. Dafür werden lediglich ein paar Brauzutaten ( http://www.brauen.de/ ) und Zeit benötigt.

Was zum selber Bier brauen benötigt wird

Möchte man zu Hause sein eigenes Bier brauen, benötigt man dafür in erster Linie die passenden Zutaten. Dazu gehört neben Hopfen, Hefe und Malz auch ein wenig Jod.
Das notwendige Brauzubehör findet sich im Normalfall in jedem Haushalt. So braucht man zwei große Eimer, ein altes Betttuch, einen Einkoch- oder Glühweintopf und ein Kochthermometer. Darüber hinaus werden natürlich leere Bierflaschen benötigt, in die das flüssige Gold später gefüllt wird.

Das erste eigene Bier brauen

1. Schroten: Der Brauvorgang beginnt mit dem Schroten. Dabei handelt es sich um das Zerkleinern von Malz. Als Faustregel gilt, dass für 20 Liter Bier rund 4 kg Malz benötigt werden, welches grob zerkleinert, jedoch nicht gemahlen, werden muss.

2. Einmaischen: Nach dem Schroten sollte man nun 20 Liter Wasser mit 4kg zerkleinertem Malz haben. Dieses wird im Einmachtopf auf 65° Celsius erhitzt und für 15 Minuten konstant umgerührt. Danach muss die Maische auf 71° Celsius erhitzt und nochmals für 15 Minuten umgerührt werden. Im Anschluss daran kann mit Jod getestet werden, ob die Enzyme bereit für das Läutern sind. Hierzu gibt man einige Tropfen der Wasser-Malz-Mischung in eine Schale und fügt etwas Jod hinzu. Verfärbt sich die Mischung blau, muss noch etwas abgewartet ist, ist sie rot oder gelb, ist alles in Ordnung.

3. Läutern: Die fertige Maische muss nun über ein Tuch oder einen Sieb geschüttet werden, um die festen Stoffe von den flüssigen zu trennen.

4. Stammwürze messen: Nun wird mit der Bierspindel die Stammwürze gemessen. Pils hat hier idealerweise ca. 11%, Export ca. 12%.

5. Hopfung: Nach rund 30 Minuten des 60minütigen Kochvorgangs müssen ca. 10g gelber Hopfen pro 100 Liter hinzugegeben werden.

6. Heißtrubentfernung: Der fertige Sud muss noch nochmals ausgesiebt werden. Die grünen Bestandteile sollten nun herausgefiltert werden, damit der Sud dunkel und klar ist.

7. Abkühlen: Der Sud ist nun fertig und muss bei ca. 12° Celsius abgekühlt werden.

8. Hefe hinzugeben. Zuletzt muss noch die Hefe hinzugegeben werden. 200 ml genügen für 20 Liter Bier.

9. Gärung und Abfüllen: Nun muss man den Sud noch für rund drei Wochen gären lassen und ihn anschließend in die Flaschen abfüllen. Das Bier ist nun fertig und kann getrunken werden.

Add a Comment

Anmelden um einen Kommentar zu schreiben. Neu bei Nachrichten.net? Hier registrieren.

Letzte Besucher


Nachrichten, Videos und Bilder von Sydney (Alle anzeigen)

Rahmendirekt.de - Neues Portal für Bilderrahmen
Rahmendirekt.de - Neues Portal für Bilderrahmen ...
Rahmenversand - Riesenauswahl an Bilderrahmen
Rahmenversand - Riesenauswahl an Bilderrahmen ...
Neue Fenster bringen die Energiewende voran
Neue Fenster bringen die Energiewende voran ...
Auto verkaufen: 10 hilfreiche Tipps für einen reibungslosen Ablauf
Auto verkaufen: 10 hilfreiche Tipps für einen reibungslosen Ablauf ...
Spritpreise online abrufen - Verbraucherinformationsdienste nutzen
Spritpreise online abrufen - Verbraucherinformationsdienste nutzen ...
Selber Fließen legen - Das gilt es zu beachten
Selber Fließen legen - Das gilt es zu beachten ...