Jeans waschen? Und wenn, wie richtig...
Kategorie: society » Culture

Jeans waschen? Und wenn, wie richtig...

Share |

 
Diesen Artikel teilen

Sie kommt nie aus der Mode, lässt sich wunderbar kombinieren und besitzt echten Kultstatus: Die perfekt sitzende Jeans ist einfach unersetzbar. Einmal gefunden, gilt es Form und Farbe seines Lieblingsstückes zu erhalten.
Mit diesen Tipps bleiben Jeanshosen lange wie neu.


Soll ich meine Jeans waschen oder lieber nicht?

Denim-Anhänger schwören darauf, ihre Hosen niemals zu waschen. Durch das ständige Tragen sollen sie sich perfekt der Körperform anpassen.
Chip Bergh, Chef des bekannten Herstellers Levi`s, befürwortet diese Vorgehensweise. Als Gast der "Brainstorm Green" Konferenz des US-Magazins "Fortune", bekannte er sich dazu, seine eigene Bluejeans seit einem Jahr zu tragen, ohne sie jemals gewaschen zu haben. Aus Gründen des Umweltschutzes forderte er die Verbraucher auf, es ihm gleichzutun. Die Herstellung von Jeansstoff benötigt Unmengen an Wasser. Zusätzlicher Verbrauch durch die Waschmaschine sei absolut unnötig, so der Konzernleiter. Der Verzicht schont das Gewebe und erhöht die Lebensdauer. Kunden sollen Flecken lieber mit einem feuchten Schwamm oder einer Zahnbürste entfernen. Gegen Gerüche genügt das gründliche Auslüften an frischer Luft. Keime lassen sich abtöten, indem man seine Hose ab und an für einige Stunden ins Eisfach legt.

Eine kanadische Studie befasste sich mit diesem Thema und ließ zwei Studenten 15 Monate je ein und dieselbe Denimhose tragen. Der Eine wusch seine alle zwei Wochen, der Andere lüftete seine und frierte sie ein, wie oben beschrieben. Ergebnis der Studie war, dass beide Hosen in etwa die gleiche Anzahl an Bakterien aufwiesen. Aus hygienischer Sicht ist diese Vorgehensweise folglich absolut unbedenklich, zudem bleiben so Form und Farbe wohl bestmöglich erhalten.
Letztendlich ist es eine Entscheidung des eigenen Wohlbefindens, ob man seine Lieblingsjeans weiterhin wie gewohnt waschen will. Dann sollte man jedoch einige Pflegehinweise beachten beim Waschen seiner Jeans. Da jede Jeanshose auch so ihre Eigenart hat, ist es letztlich auch ratsam beim Kauf einer Jeans die Experten, wie z.B. http://www.jeanswelt.de/ um Rat zu fragen.


Denim waschen ohne Qualitätseinbuße

Wichtig ist es vor allem, Jeansstoff grundsätzlich bei 30-40 Grad zu waschen, jedoch nicht bei höheren Temperaturen. Die Hose am besten auf links drehen. Bunt- oder Feinwaschmittel enthält keine chemischen Aufheller und eignet sich bestens zur Reinigung. Dunkle Hosen können mit speziellem Mittel für Dunkles gewaschen werden, um die Farbe zu erhalten. Weichspüler sollte man besser nicht benutzen, um den Stoff nicht auszuleiern. Die Waschmaschine darf nicht zu voll beladen sein, denn dadurch entstehen unschöne Streifen. Ein zu hoch eingestellter Schleudergang kann das Gewebe beschädigen.
Hosen mit Elasthan - Anteil gehören auf keinen Fall in einen Trockner, sonst verlieren sie ihre Form. Besser ist, die Bluejeans nach dem Waschgang glatt zu streichen und auf die Leine zu hängen.

Add a Comment

Anmelden um einen Kommentar zu schreiben. Neu bei Nachrichten.net? Hier registrieren.

Letzte Besucher


Nachrichten, Videos und Bilder von Sydney (Alle anzeigen)

Rahmendirekt.de - Neues Portal für Bilderrahmen
Rahmendirekt.de - Neues Portal für Bilderrahmen ...
Rahmenversand - Riesenauswahl an Bilderrahmen
Rahmenversand - Riesenauswahl an Bilderrahmen ...
Neue Fenster bringen die Energiewende voran
Neue Fenster bringen die Energiewende voran ...
Auto verkaufen: 10 hilfreiche Tipps für einen reibungslosen Ablauf
Auto verkaufen: 10 hilfreiche Tipps für einen reibungslosen Ablauf ...
Spritpreise online abrufen - Verbraucherinformationsdienste nutzen
Spritpreise online abrufen - Verbraucherinformationsdienste nutzen ...
Selber Fließen legen - Das gilt es zu beachten
Selber Fließen legen - Das gilt es zu beachten ...