EioS - ein neuer Weg der Psychotherapie
Kategorie: health » psychology

EioS - ein neuer Weg der Psychotherapie

Share |

Tags:


 
Diesen Artikel teilen

Laut einer Studie des Robert Koch Instituts Berlin leiden mindestens 33,3 % der Gesamtbevölkerung Deutschlands unter einer oder mehreren psychischen Störungen. Dies hat oft beträchtliche Folgen für die betroffenen Personen und ihre Familien, aber auch für Unternehmen und die Volkswirtschaft.

Seit Jahrzehnten ist gemäß einer Auswertung der gesetzlichen Krankenkassen die Zahl der Fehltage (Arbeitsunfähigkeitstage) wegen psychischer Erkrankungen deutlich angestiegen: in den letzten 7 Jahren um mehr als 97%. Im Jahr 2012 wurden bundesweit 60 Millionen Arbeitsunfähigkeitstage aufgrund psychischer Erkrankungen registriert. (Bundesministerium für Arbeit und Soziales und Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin: Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit 2012, 2013)

Während psychische Erkrankungen vor 20 Jahren noch nahezu bedeutungslos waren, sind sie heute zweithäufigste Diagnosegruppe bei Krankschreibung bzw. Arbeitsunfähigkeit. (BKK Gesundheitsreport, 2013)

In den letzten 18 Jahren stieg der Anteil von Personen, die aufgrund seelischer Leiden frühzeitig in Rente gingen, von 14,5% auf 41,9%. (Deutsche Rentenversicherung Bund: Rentenversicherung in Zeitreihen 2012) Im Vergleich zu anderen Diagnosegruppen treten Berentungsfälle wegen psychischer Erkrankungen und Verhaltensstörungen deutlich früher ein. Das Durchschnittsalter liegt bei 48,3 Jahren.

Einen wichtigen Auslöser für psychische Erkrankungen sehen Experten darin, dass wir im Alltag immer größerem Stress ausgesetzt sind.

Betroffene suchen sich Hilfe meist zuerst beim Hausarzt, der in den meisten Fällen an Psychologen, Psychotherapeuten oder Heilpraktiker für Psychotherapie verweist.   Die Therapien sind wegen der Aufarbeitung und Lösung der Symptome teilweise langwierig und auch oft mit der Einnahme von Medikamenten verbunden.

Die Epistemologisch isolierte operative Suggestion (kurz EioS®) ist eine psychotherapeutische Behandlungsmethode, die mittels Suggestion eine direkte Aufarbeitung von Symptomen, sowie Lösungen ätiologischer Verbindungen bei Erkrankungen psychogener Herkunft ermöglicht.
Die Therapie ist anwendbar bei Erwachsenen sowie bei Kindern.

Im Fokus der Behandlung steht die Aufarbeitung von Ursachen und Wirkung der Erkrankung.

Michael Barten-Renon begründete diese Methode vor 5 Jahren. Er ist Heilpraktiker für Psychotherapie und betreibt zwei Fachpraxen für Hypnosetherapie in Mühldorf und Burghausen. Mit über 2.000 Behandlungen jährlich gehört Barten-Renon zu den führenden therapeutisch tätigen Hypnotiseuren bundesweit.


Mit der von ihm begründeten Methode EioS® wurden bisher 5.600 Behandlungen durchgeführt, von denen 1.200 Behandlungen zum Zwecke der Forschung dokumentiert wurden. Bei korrekter Erstellung der Diagnose lagen die Erfolgsquoten bei der Behandlung von Symptomen bei nahezu 100%.
EioS® ist simplifiziert dargestellt eine Hypnosetherapie bei vollem Bewusstsein des Patienten, also im Wachzustand.

Mit der neuen Therapieform EioS können schnell und unkompliziert auch spezifische Ängste, wie z.B. Zahnarztangst, Prüfungsangst, Flugangst usw. behandelt werden.

Die EioS® - Therapie ist eine zum größten Teil imperativ geführte Suggestionstherapie, welche an eine Verfahrensweise der klassischen Hypnose erinnert. Im Vergleich dazu wird bei Hypnosetherapien jedoch das Ziel verfolgt, sämtliche Kontrollfunktionen des rationalen Denkens durch Minderung der Kritikfähigkeit aufzuheben. Es wird ein hypnotischer (schlafähnlicher) Zustand erzeugt, der die Handlungsfähigkeit des Behandelten einschränkt.

Bei EioS® hingegen bleibt der Patient bei vollem Bewusstsein und trägt zur Aufarbeitung seines Problems aktiv bei. Eine Suggestibilität des Patienten ist hier keine Voraussetzung.

Michael Barten-Renon entwickelte mit Unterstützung des Physikers Prof. Dr. Erwin Sedlmayr die Quanten – Hypnose und begründete darauf gestützt die EioS® - Therapie aus der Erfahrung mit Patienten, die eine mangelnde Suggestibilität oder Vorstellungskraft hatten. Der Schlüssel lag in der Isolierung der epistemologischen Rationalen während der Suggestion.

Barten-Renon verfolgte bei Entwicklung der EioS® - Therapie die Idee, dass sich Informationen in Form von Gedanken im Nullpunktfeld analog genauso verhalten, wie es Energie oder Materie in ihrer Wechselwirkung tun. Diese Annahme wurde maßgeblich durch physikalische Erkenntnisse gestützt, die darstellen, dass im Prozess der Verschränkung zwei Einheiten gebildet werden. Die Eigenschaften dieser Paare sind kontradiktorisch und gegenseitig manipulierbar. In der These Barten-Renons sollte es so auch möglich sein, Zustände des intentionalen Bewusstseins anzuregen, die zu einer direkten Wirkung im Unterbewusstsein führen.

Mit dieser Methode ist es erstmals in der Psychotherapie möglich, Symptome in ca. 30 Minuten effektiv und nachhaltig zu therapieren.

Ein Dokumentarfilm zum Thema EioS® - Therapie wurde erstellt, in dem auch zahlreiche Statements von mit EioS® erfolgreich behandelten Patienten und von Ärzten zu sehen sind.

Den Film und weitere Informationen zum Thema finden Sie unter http://www.eios-therapy.com

Ab Februar 2015 finden Schulungstermine für Mediziner mit und ohne Bestallung statt.

Informationen zu EioS im Allgemeinen und zu den Schulungen findet man auf der Homepage:
http://www.eios-therapy.com.

Add a Comment

Anmelden um einen Kommentar zu schreiben. Neu bei Nachrichten.net? Hier registrieren.

Nachrichten, Videos und Bilder von eiostherapie (Alle anzeigen)

Neue Psychotherapie - erstmals Spontanwirkung bei psychogenen Symptomen möglich
Neue Psychotherapie - erstmals Spontanwirkung bei psychogenen Symptomen möglich ...
EioS - ein neuer Weg der Psychotherapie
EioS - ein neuer Weg der Psychotherapie ...
eiostherapie
eiostherapie ...