Typhoon-Tastaturen für glühende Fingerspitzen
Kategorie: Media » internet

Typhoon-Tastaturen für glühende Fingerspitzen

Share |

 
Diesen Artikel teilen

Der PC-Zubehör-Spezialist Typhoon bringt heute zwei hochwertige Multimedia-Keyboards mit beleuchteten Tasten auf den Markt. Beide Modelle verfügen über einen USB-Anschluss und lassen sich an PCs und Notebooks anschließen. Die Beleuchtung beider Modelle kann zwischen Rot und Blau umgeschaltet werden. Das K-100 ist ideal für die tägliche Arbeit, verfügt über 8 Funktionstasten und richtet sich vor allem an preisbewusste Technikfans. Das K-101 ist mit nur 11 Millimetern extrem flach ausgeführt. Ausgestattet mit 14 Sondertasten können anspruchsvolle Nutzer schnell auf wichtige Programmfunktionen zugreifen und verlieren dank seitlicher LED-Beleuchtung auch im Dunklen nie den Überblick.

K-100: Dezentes Leuchten

Ob für Spiele oder die täglichen E-Mails: Wer sein PC-Keyboard gerne dezent beleuchtet mag, für den ist die USB-Tastatur Typhoon K-100 genau das Richtige. Neben ihren Schnellzugriffstasten verfügt die Tastatur über eine edle Glanzoptik. Die Ausstattung im Überblick:

- Flache USB-Tastatur mit kompaktem Tastaturlayout
- 104 Tasten, einschließlich einem Zifferntastenfeld
- 8 Schnellzugriffstasten (Hotkeys)
- LED-Beleuchtung der einzelnen Tasten
- Farbe der LED-Tastenbeleuchtung zwischen Rot und Blau wechselbar
- Plug & Play-Unterstützung
- Deutsche Tastaturbelegung (QWERTZ)

Das Typhoon K-100 ist ab sofort schon ab EUR 19,99 inkl. MwSt. im Fachhandel, bei Conrad, Amazon oder direkt unter http://www.typhoon.de erhältlich.

K-101: Intensives Glühen

Das Keyboard K-101 ist mit einer Höhe von nur 11 Millimetern extrem flach ausgeführt. Sowohl die Tasten als auch der Seitenbereich sind in den Farben Rot oder Blau beleuchtet, wobei sich die Helligkeit individuell über einen Drehregler einstellen lässt. Die Tastatur verbreitet eine angenehme Atmosphäre auf jedem Schreibtisch und eignet sich hervorragend zum Arbeiten und Spielen bei eingeschränkten Lichtverhältnissen. Eine Handballen-Auflage sowie 14 Funktionstasten garantieren einen hohen Bedienkomfort. Die Ausstattung im Überblick:

- Ultraflaches Design, nur 11 Millimeter Höhe
- Full Size Tastaturlayout und Nummernblock
- 14 Sonderfunktionstasten (Schnellzugriffstasten)
- Beleuchtete Tasten und seitliche LED-Beleuchtung
- Beleuchtung zwischen Blau und Rot wechselbar
- Drehregler zur Einstellung der Lichtstärke
- Handballenauflage für komfortables Arbeiten
- Plug & Play-Unterstützung via USB
- Deutsche Tastaturbelegung (QWERTZ)

Die Typhoon-Tastatur K-101 ist schon ab EUR 29,99 inkl. MwSt. im Fachhandel, bei Conrad, Amazon oder direkt unter http://www.typhoon.de erhältlich.

Über Typhoon
Typhoon steht für überraschendes, qualitativ hochwertiges Computerzubehör, das sich an aktuellen Trends in Technologie und Design orientiert. Seit 2009 ist Typhoon eine Marke der PC live Distribution. Vom Firmensitz im niedersächsischen Vechelde (Braunschweig) aus betreut Typhoon Endkunden, den Fachhandel und die Distribution. Typhoon verfügt über ein eigenes Büro in Hongkong, das Entwicklung, Fertigung und die Qualitätssicherung vor Ort koordiniert. http://www.typhoon.de

Typhoon
Daniel Goebel
Raiffeisenstraße 2D
38159 Vechelde
05302-806-0

http:/www.typhoon.de



Pressekontakt:
Agentur Frische Fische
Alexander Trompke
Priessnitzstrasse 7
01099
Dresden
[email protected]
0351/3127338
http://www.frische-fische.de

Add a Comment

Anmelden um einen Kommentar zu schreiben. Neu bei Nachrichten.net? Hier registrieren.

Nachrichten, Videos und Bilder von PR-Gateway (Alle anzeigen)

Fördermöglichkeiten Heizungsanlage
Fördermöglichkeiten Heizungsanlage ...
Das muss drauf!
Das muss drauf! ...
COVID Schnelltest zum Selbertesten
COVID Schnelltest zum Selbertesten ...
Aneurysma Patienten aus Bonn im Hybrid OP behandeln
Aneurysma Patienten aus Bonn im Hybrid OP behandeln ...
Google Ads oder Sichtbarkeit in organischen Suchergebnissen
Google Ads oder Sichtbarkeit in organischen Suchergebnissen ...
Media Exklusiv: Auf den Spuren der ersten Faksimiles
Media Exklusiv: Auf den Spuren der ersten Faksimiles ...