Kölner Jugendliche sollen mit "WESTSIDE COLOGNE" ihr eigenes Musical produzieren
Kategorie: Gesellschaft » Veranstaltungen

Kölner Jugendliche sollen mit "WESTSIDE COLOGNE" ihr eigenes Musical produzieren

Share |

Tags:


 
Diesen Artikel teilen

Die "West Side Story" zählt zu den bedeutendsten Werken der Musikgeschichte. Aber wie würde die Geschichte von Maria und Tony heute ausgehen? Um dieser Frage nachzugehen, sollen ab dem Sommer 2011 Haupt- und Gesamtschüler aus dem Kölner Raum gemeinsam das Musical "WESTSIDE COLOGNE" auf die Beine stellen

Von Daniela Decker

Köln- Das Projekt "WESTSIDE COLOGNE" bietet ab dem Sommer 2011, Haupt- und Gesamtschüler aus dem Kölner Raum die einmalige Gelegenheit, eine eigene Musicalproduktion auf die Beine zu stellen. Angesprochen werden vor allem Junge Menschen, die in eine ungewisse berufliche Zukunft schauen. Diese sollen über die Arbeit an diesem künstlerischen Projekt nicht nur Selbstvertrauen bekommen, sondern auch Inspirationen und Hoffnung gewinnen.

Im Herbst 2011 soll das Musical öffentlich gezeigt werden

Hinter dem Projekt "WESTSIDE COLOGNE" stehen: die Choreographin und Tanzpädagogin Suheyla Ferwer, der Schauspieler und Auto Dirk Heinrichs und der Musiker und Sponsoringbeauftragte der Stadt Leverkusen Arthur Horváth. Da unter Jugendlichen auf der Straße schon einmal die Fäuste fliegen, fand die erste Präsentation des Projektes im "Worthoff-Boxstudio" in Köln statt.

Gewalt unter Jugendlichen

Zum Thema Gewalt unter Jugendlichen bemerkte Dirk Heinrich: "Viele Jugendliche wollen sich eigentlich gar nicht prügeln. Sie wissen nur nicht, wie sie sich anders verhalten können". Neben seiner Arbeit als Schauspieler (u.a. "Die Sitte"), setzt sich Heinrich für Gewalt Präventionsprojekten dafür ein, dass den Jugendlichen um Umgang mit anderen neue Wege gezeigt werden.

Bei "WESTSIDE COLOGNE" sind die Jugendliche die "MACHER"

"Wir sind schon jetzt darauf gespannt, was die Jugendlichen zu erzählen haben. Schließlich ist das ´Romeo und Juli Motiv´, heute aktueller denn je", sagte Arthur Horváth. Die Projektleiter verstehen sich selbst in erster Linie als Mentoren, die den Jugendlichen mit Rat und Tat zur Seite stehen wollen. "Aber die ´Macher´ werden die Jugendlichen sein. Sie sind verantwortlich für die Musik- und Tanzarbeit, die Bühnentechnik, die Kostüme, das Marketing und die Pressearbeit", kündigte Horváth an. "Durch die künstlerische Arbeit können sich für die Jugendliche ganz neue Dimensionen eröffnen. Wir möchten diesen Jungen Menschen zeigen - Ihr habt was drauf und seid auch ein Teil unserer Gesellschaft", betonte die Suheyla Ferwer. "Für viele ist es schon ein Erfolg, wenn sie über die Dauer des Projektes jeden morgen pünktlich aufstehen und dabei bleiben. Dann empfinden sie vielleicht zum ersten mal in ihrem Leben stolz, und haben bei etwas Besonderem mitgewirkt", ergänzte ergänzte Dirk Heinrichs noch.

Für das Projekt sind Engagement, Spaß und den Willen seine Fähigkeiten einzusetzten, entscheidend

"Unser Projekt ist mit viel Arbeit verbunden", so Ferwer. Denn wenn die Jugendlichen das Vorsprechen positiv absolviert haben, stehen viel Aufgaben vor ihnen. Den "WESTSIDE COLOGNE" soll eine professionelle Aufführung vor großem Publikum werden. Als Veranstaltungsort ist Palladium in Köln im Gespräch.

Um dieses Projekt durchführen zu können, werden dringend Sponsoren und Spender gesucht. Ebenfalls werden "Mentoren" gesucht, die mit den Jugendlichen, (vor allem Kölner Hauptschüler von 13 bis 17 Jahren), einmal wöchentlich in den speziellen Fachgebieten wie beispielsweise Bühnentechniker, Musiker oder Visagisten arbeiten.

Die Schirmherrschaft für das Projekt "WESTSIDE COLOGNE" hat die Bürgermeisterin der Stadt Köln,
Elfi Scho-Antwerpes übernommen

Der Auftakt für das Projekt, findet am 03. Dezember 2010 unter dem Motto "Live für Köln" im
Belgischen Haus statt. Bei der Benefizveranstaltung zu Gunsten der "WESSIDE COLOGNE"-Projektes erwartet die Gäste unter anderem Musik, Tanz, eine Lesung sowie eine Talk-Runde in Anwesenheit der Schirmherrin Elfi Scho-Antwerpes. Gastgeber und Moderator des Abends ist Arthur Horváth sowie seine Mitstreiter Suheyla Ferwer und dem Schauspieler Dirk Heinrichs.


"WESTSIDE COLOGNE" - Der Auftakt - "LIVE für Köln"

Termin: 03. Dezember 2010
Beginn: 20.00 Uhr

Karten für die Benefizveranstaltung kosten 20,00 Euro und sind erhältlich unter der Rufnummer
02171 / 34 36 07

Adresse: Belgisches Haus
Cäcilienstraße 46
Köln

Weitere Infos: http://www.wstside-cologne.de



Foto: Die Organisatoren sind bereit! (v.l.) Dirk Heinrichs, Suheyla Ferwer und Arthur Horváth
        (c)Daniela Decker

Kommentare

1 von 1 Kommentaren

Beitrag schreiben

8 years ago
von DerLeser

Das sind Artikel mit SINN und INFORMATIONEN.
Hier werde ich auch nicht nur auf eine andere Internetseite verwiesen - Danke!!!

Ich freue mich auf weitere Artikel und gute Fotos

DerLeser

Kommentieren

Anmelden um einen Kommentar zu schreiben. Neu bei Nachrichten.net? Hier registrieren.


Nachrichten, Videos und Bilder von Daniela (Alle anzeigen)

Höhner Weihnachtstour begeistert mit kölschem Temperament und ganz viel „Jeföhl“
Höhner Weihnachtstour begeistert mit kölschem Temperament und ganz viel „Jeföhl“ ...
Kuhl un de Gäng begeisterten "usjestöpselt" in der Volksbühne
Kuhl un de Gäng begeisterten "usjestöpselt" in der Volksbühne ...
Bläck Fööss: Hartmut zeigt beim Abschied von der Volksbühne Hätz
Bläck Fööss: Hartmut zeigt beim Abschied von der Volksbühne Hätz ...
WeihnachtsEngel 2018: Tommy Engel & Marc Metzger begeistern als Kongeniales Entertainer-Duo
WeihnachtsEngel 2018: Tommy Engel & Marc Metzger begeistern als Kongeniales Ente ...
Räuber go West: Gelungene Premiere des neuen Sängers Sven West
Räuber go West: Gelungene Premiere des neuen Sängers Sven West ...
Höhner mit „Närrischem Grenzlandschild“-Orden geehrt
Höhner mit „Närrischem Grenzlandschild“-Orden geehrt ...