KNAUF INTERFER auf der IAA
Kategorie: Economy » Companies

KNAUF INTERFER auf der IAA

Share |

 
Diesen Artikel teilen

Essen, 31. August 2015 – Das Geschäftsfeld Aluminium der KNAUF INTERFER rückt auf der diesjährigen Internationalen Automobilausstellung (IAA) Innovationen aus dem Bereich Aluminium in den Fokus. F. W. Brökelmann Aluminium repräsentiert das Geschäftsfeld auf dem Landesgemeinschaftsstand NRW und zeigt anspruchsvolle Profile höchsten Standards für die Automobile von Morgen.

Steigende Anforderungen an Energieeffizienz und Leistungsfähigkeit erfordern immer leichtere Bauweisen in der Automotive-Branche. Auch die Recyclebarkeit ist ein entscheidender Faktor für die Auswahl der Werkstoffe. Hier setzt KNAUF INTERFER im Geschäftsfeld Aluminium mit Interfer Aluminium und
F. W. Brökelmann Aluminium als führende Hersteller und Bearbeiter von stranggepressten Aluminiumprofilen für Komponenten und Baugruppen an. Auf der diesjährigen IAA präsentiert das Unternehmen F. W. Brökelmann Aluminium am Landesgemeinschaftsstand NRW die vielseitigen Einsatzmöglichkeiten von Aluminium als Werkstoff für die Automobilindustrie. Zu den wichtigsten Entwicklungen der F. W. Brökelmann Aluminiumwerk GmbH & Co. KG aus Ense-Höingen gehört die patentierte Aluminiumlegierung Duktal®32. Diese zeichnet sich durch besondere Eigenschaften wie Crashfähigkeit, Festigkeit und einem hohen Potenzial zur Gewichtsreduzierung von Konstruktionen aus. Zum Anwendungsspektrum des Geschäftsfelds Aluminium im Automotive-Bereich zählen Produkte wie Anti-Vibrations-System- und Lenksystemprofile sowie Strukturbauteile wie beispielsweise Cockpit-Querträger oder Längsträger für Karosserien. Neben Schiebedachkomponenten sind hier auch Sonnenschutzkassetten und hochwertige Profile für Kofferraumtrennungen und -abdeckungen sowie Gurtstraffsysteme für Modelle aus dem Premiumbereich zu nennen. Alle Standorte im Geschäftsfeld haben ein zertifiziertes Qualitätsmanagement und Ense-Höingen, Werl und Dortmund erfüllen den Automotive-Standard ISO/TS 16949:2009 sowie die technischen Liefervorschriften von OEMs.

„Innovative Produkte sind ein wichtiger Impulsgeber für die sich ständig weiterentwickelnde und fordernde Automobilindustrie. Hier bleibt Aluminium mit Materialeigenschaften wie Festigkeit, Formbarkeit und Leichtigkeit ein essentieller Werkstoff für die automobile Zukunft“, kommentiert Dr. Michael Heußen, Sprecher der Geschäftsfeldleitung Aluminium.

Sie finden F. W. Brökelmann Aluminium auf dem Landesgemeinschaftsstand NRW in Halle 04, Stand D07.
Zur Vereinbarung von Pressegesprächen im Rahmen der Messe, wenden Sie sich bitte an die unten stehenden Kontakte.

Bildmaterial steht Ihnen über den folgenden Downloadlink zur Verfügung:
http://www.seidl-sharepoint.com/owncloud/index.php/s/bXMp8SrA6g7YwyL

Bildunterschriften:
Bild 1: Duktal®32 ist eine patentierte Aluminiumlegierung, die sich durch besondere Crashfähigkeiten auszeichnet und eine hohe   Festigkeit und Duktilität aufweist.
Bild 2: Umformung einer Crash-Struktur aus Duktal®32.
Bitte verwenden Sie als Bildnachweis: © F. W. Brökelmann Aluminium

2.646 Zeichen, inkl. Leerzeichen

Über das Geschäftsfeld Aluminium
Das Geschäftsfeld Aluminium der KNAUF INTERFER vereint die Kompetenz von zwei Systemlieferanten für hochwertige Profile und Fertigteile aus Aluminium-Strangpresslegierungen: Interfer Aluminium aus Werl und
F. W. Brökelmann Aluminium aus Ense-Höingen mit Weiterbearbeitungsstandorten in Dortmund und Opole (Polen). Der ungebrochene Trend zu Energieeffizienz und Leichtbau gibt dem Werkstoff Aluminium eine positive Perspektive. Speziell der Automotive-Sektor treibt diese Entwicklung. Aber auch in den Branchen Bau und Industrie ist das Geschäftsfeld gut aufgestellt.

Über KNAUF INTERFER
KNAUF INTERFER zählt mit rund einer Million Tonnen Jahresabsatz und über 20 Standorten in Deutschland und im Ausland zu den führenden werksunabhängigen Distributions-, Service- und Bearbeitungsunternehmen im Bereich Stahl und Aluminium. Seit 2014 ist das Unternehmen in fünf strategisch-operativ eigenverantwortliche Geschäftsfelder strukturiert: Aluminium, Kaltwalzen, Stahl Service Center, Distribution und Stahlverarbeitung.

Unternehmenskontakt
Knauf Interfer SE
Cornelia Sonnenschein
Tel.:     +49 201 8317-234
E-Mail:   [email protected]
Web:     http://www.knauf-interfer.de

Ansprechpartner für Journalisten
Redaktionsbüro KNAUF INTERFER c/o Seidl PR & Marketing
Wolfgang Seidl/Janina Heidl
Tel.:     +49 201 89458890
E-Mail:   [email protected]

Add a Comment

Anmelden um einen Kommentar zu schreiben. Neu bei Nachrichten.net? Hier registrieren.

Nachrichten, Videos und Bilder von Seidl (Alle anzeigen)

Ausgekochte Intralogistik von Kardex Mlog – Automatisierungs-Rezept für einen Küchenhersteller
Ausgekochte Intralogistik von Kardex Mlog – Automatisierungs-Rezept für einen Kü ...
Testimonial Claire van den Heuvel
Testimonial Claire van den Heuvel ...
Wurlitzer-Verkaufsautomaten für jedes Sortiment
Wurlitzer-Verkaufsautomaten für jedes Sortiment ...
Fokus Stahlkompetenz auf der Blechexpo –KNAUF INTERFER in Stuttgart
Fokus Stahlkompetenz auf der Blechexpo –KNAUF INTERFER in Stuttgart ...
KNAUF INTERFER auf der IAA
KNAUF INTERFER auf der IAA ...
Umweltfreundlicher CRF-Dünger mit patentiertem Coating
Umweltfreundlicher CRF-Dünger mit patentiertem Coating ...