stattheater homberg|efze mit "Der Vorname"
Kategorie: society » Culture

stattheater homberg|efze mit "Der Vorname"

Share |

 
Diesen Artikel teilen

“DER VORNAME”

"Eine “EURO-STUDIO Landgraf”-Produktion
21.11.2017, 20.00 Uhr, «Komödie von Matthieu Delaporte & Alexandre Patellière in der Stadthalle Homberg»

Der Überraschungshit aus Paris!

Die TV- und Film- Drehbuchprofis Matthieu Delaporte und Alexandre de la Patelliere überraschen in ihrem souverän geschriebenen Theaterdebüt dadurch, dass sie bereits die pointengenaue Tastatur der Wortgefechte beherrschen, die eine gute Boulevardkomödie ausmacht.
Das herausragende Stück wurde für den INTHEGA-Preis DIE NEUBERIN 2014 und 2015 nominiert.

Die Presse sagt:
«Eine umwerfende Komödie – zurzeit in Paris die beste Unterhaltung. Theater für jedermann! Die jüngere Generation wird über „Der Vorname“ genauso lachen wie wir. Solche Stücke locken das Publikum ins Theater.».
(Armelle Héliot über die Pariser Uraufführung im Le Figaro Théâtre)

Besetzung:

«Martin Lindow (GRIMME-Preisträger), Anita Gramser, Julia Hansen, Christian Kaiser und Benjamin Kernen.»

Der Hauptdarsteller dieses Stückes “Martin Lindow” sammelte schon während seiner Schulzeit erste Theatererfahrung in Laienspielgruppen. Seine Schauspielausbildung absolvierte Martin Lindow von 1986 bis 1989 an der Folkwang Hochschule Essen. Es folgten Engagements am Schauspielhaus Essen und am Schauspielhaus Hamburg. Bei den Nibelungenfestspielen Worms spielte er 2004 den Siegfried.
Auch durch das TV ist Martin Lindow bekannt. Erste Erfolge konnte er als Provinzpolizist Sigi Möller in der Krimiserie Polizeiruf 110 für sich verbuchen. 1996 erhielt Lindow den Adolf-Grimme-Preis (zusammen mit Dirk Salomon, Thomas Wesskamp und Oliver Stritzel) für seine Rolle des «Sigurd „Sigi“ Möller.» Nach seiner Rolle des “Dirk” in der Reihe “Die Straßen von Berlin”, spielte Martin Lindow von 2000 bis 2005, in der Serie “Der Fahnder” die Figur des “Thomas Wells”. Es folgten einige Tatort-Krimis und eine Rolle als Anwalt neben “Senta Berger” in der Folge “Wilkommen im Club” der TV-Reihe “Unter Verdacht” Von 2007 bis 2010 spielte er in der ARD-Serie “Rennschwein Rudi Rüssel” die Rolle des “Daniel Fröhlich”. Seit 2014 ist Martin Lindow als “Vater Walter” der Familie Heins in mehreren Fernsehwerbespots der Telekom zu sehen.

“Der Vorname” ist Teil des Spielplans 2017/18 des neu entstandenen “statttheater homberg|efze”, das mit der Veranstaltung des Stückes von Ferdinand v. Schirach «Terror» am 03.10.2017 in der Stadthalle Homberg, Premiere feierte. «Der Vorname» ist die zweite Aufführung der Veranstaltungsreihe und wird fortgesetzt mit der Komödie “Kunst” von Yasmina Reza am 18.02.2018 und endet mit dem «Mikromusical» “Auf alten Pfannen lernt man kochen” von Cocodello in Kooperation mit dem Altonaer Theater am 11.03.2018.

Abendkasse:
Standard 22,00 €
Ermäßigt* 20,00 €
Schüler 14,00 € (NUR AUF DER EMPORE)
(* Kulturringmitglieder & Inhaber der Ehrenamtscard)

EINZELTICKETS im Vorverkauf
Standard 20,00 €
Ermäßigt* 19,00 €
Schüler 13,00 € (NUR AUF DER EMPORE)
(* Kulturringmitglieder & Inhaber der Ehrenamtscard)

Vorverkauf
Der verrückte Florist Ziegenhainer Straße 11a, 34576 Homberg (Efze)
Piazza, vita und vespa Ziegenhainer Straße 2, 34576 Homberg (Efze)
Online-Tickets: https://kulturringtickets.tickettoaster.de
Ticket-Telefon: 05681-2002

Add a Comment

Anmelden um einen Kommentar zu schreiben. Neu bei Nachrichten.net? Hier registrieren.

Letzte Besucher


Nachrichten, Videos und Bilder von Grabczynski (Alle anzeigen)

Kunstausstellung in Homberg wird virtuell
Kunstausstellung in Homberg wird virtuell ...
Finissage der Künstler.Autoren.Gruppe „Dasein“
Finissage der Künstler.Autoren.Gruppe „Dasein“ ...
Homberger  Künstler  in  England  gern  gesehen.
Homberger Künstler in England gern gesehen. ...
24. Kunstausstellung in Homberg
24. Kunstausstellung in Homberg ...
CHANGING PLACES - Ein europäisches Kunstprojekt zweier Partnerstädte
CHANGING PLACES - Ein europäisches Kunstprojekt zweier Partnerstädte ...
Weihnachtskabarett in der Krone
Weihnachtskabarett in der Krone ...