MEDIA BROADCAST auf den Medientagen München
Kategorie: Medien

MEDIA BROADCAST auf den Medientagen München

Share |

Tags:


 
Diesen Artikel teilen

Leistungsstarke Services und digitale Netze für den Rundfunk von Morgen

- freenet TV: Private TV-Sender in brillantem HD günstig und mobil in noch mehr Regionen empfangen
- DAB+: Kristallklare Radioprogramme mit Zusatzservices - deutschlandweit und in vielen Regionen
- BNS - Broadcast Network Services: Das technische Rückgrat der Medienbranche
- Netzwerkmonitor: Transparente Überwachung von Broadcast-Infrastrukturen per Mausklick
- On-Site Services: Sichere IT-Netze für die Broadcast-Community

Köln, 19. Oktober 2017 - MEDIA BROADCAST, Deutschlands größter Service-Provider der Rundfunk- und Medienbranche, präsentiert auf den Medientagen München 2017 leistungsstarke Produkte und Services für den Rundfunk von Morgen. Im Fokus steht die Plattform freenet TV: Das Angebot mit vielen privaten TV-Programmen in brillanter HD-Qualität wird künftig in noch mehr Regionen zu sehen sein. Auch beim Digitalradio wird der Ausbau von Netzen und Programmangeboten vorangetrieben, sowohl für den bundesweiten Multiplex als auch für regionale Angebote. Zudem informiert der Service-Provider über seine umfassenden Dienstleistungen für die Broadcast-Community, die heute schon die Basis für den Rundfunk von Morgen legen. Und mit der Teilnahme am Plattformgipfel trägt MEDIA BROADCAST mit zu aktuellen Debatten innerhalb der Branche bei. Alle Infos zu den Produkten und Services stehen am Messestand C3 der MEDIA BROADCAST im ICM München vom 24. bis 26. Oktober 2017 bereit. Über die Event Broadcast Services der MEDIA BROADCAST können sich Interessenten zudem am firmeneigenen Satellite News Gathering-Fahrzeug (SNG) vor dem Eingang des ICM informieren.

freenet TV: USB-Stick mit Software-Update, Ausbau des Sendernetzes

Mit bereits über 700.000 zahlenden Kunden und knapp 2 Millionen verkauften freenet TV-fähigen Empfangsgeräten ist freenet TV seit seinem Launch im März 2017 hervorragend gestartet. Das Angebot überzeugt die Zuschauer durch den einfachen und günstigen Empfang vieler privater TV-Programme in brillanter HD-Qualität sowie den portablen und mobilen Empfang. Hybride Dienste von freenet TV connect machen das Angebot richtig rund. Auf den Medientagen informiert Plattformbetreiber MEDIA BROADCAST über den USB-Stick zum Empfang von freenet TV an Laptop und PC. Das jüngst angebotene Software-Update sorgt nicht nur für bessere Bild- und Tonqualität, sondern optimiert auch die Hardware-Nutzung des Abspielgerätes in punkto Strom und Rechenleistung. Damit wird das TV-Vergnügen unterwegs noch besser nutzbar. Zudem informiert MEDIA BROADCAST über den Ausbau des Sendernetzes für freenet TV. So kann das Angebot ab dem 8. November 2017 auch in den Regionen Freiburg, Kassel, Koblenz und Dresden empfangen werden. Damit befindet sich die TV-Plattform weiter auf Wachstumskurs und legt die Basis für noch mehr zahlende Kunden. Live-Signale mit DVB-T2 HD und freenet TV werden am Messestand der MEDIA BROADCAST präsentiert.

DAB+: 120 Sender für Bundesmux Ende 2017

Der Erfolg von Digitalradio ist unumkehrbar. Dafür steht nicht nur die erfolgreiche Entwicklung der Endgerätepopulation, die laut aktuellem Digitalisierungsbericht binnen Jahresfrist um 1,4 Millionen auf 11 Millionen gestiegen ist. Rund ein Viertel der Radioempfänger zu Hause und im Auto sind bereits DAB+ tauglich. Bei der Nutzung liegt Digitalradio jetzt auch vor Kabel, Satellit und IP. Auch der Netzausbau trägt zum weiteren Erfolg von DAB+ bei. Über Details informiert MEDIA BROADCAST auf den Medientagen in München. So nimmt der Netzbetreiber des nationalen Multiplex in 2017 insgesamt 10 neue Sender in Betrieb. Zum Jahresende wird das Bouquet im Kanal 5C dann über insgesamt 120 Sender ausgestrahlt. Und auch regional entwickeln sich die Sendernetze in 2017 äußerst dynamisch. Nach Angaben von MEDIA BROADCAST ist eine starke Nachfrage nach Programmplätzen zu verzeichnen, wie die Auslastung der Regionalmuxe z.B. in Berlin, Hamburg und Hessen belegt.

BNS - Broadcast Network Services: Das technische Rückgrat der Medienbranche

Weiteres Highlight am Messestand der MEDIA BROADCAST sind die BNS-Services. Seit ihrer Einführung haben sie sich zum technischen Rückgrat schlechthin zur Vernetzung der Medienbranche in Deutschland entwickelt. 130 aktive Nutzer setzen die Austauschplattform zur Übertragung von Video-, Daten- und Audiosignalen mit Bandbreiten von bis zu 1 Gbit/s ein. Permanente Verbindungen zu DVB-, IPTV- und Streaming-Plattformen, Selbstwahl, gebuchte oder zyklische Schaltungen erfüllen alle Anforderungen, die Content-Provider und Sender an ein modernes, IP-basiertes Netzwerk in der Rundfunkwirtschaft stellen. Die eingesetzten Bandbreiten stehen exklusiv zur Verfügung. Hohe Übertragungssicherheit sowie eine abgesicherte Netzinfrastruktur ermöglichen eine Diensteverfügbarkeit von 99,95 Prozent.

Immer informiert: Der Netzwerkmonitor 2.0

Wer Broadcast-Infrastrukturen betreibt, benötigt Statusinformationen in Echtzeit. Hierfür hat MEDIA BROADCAST den Netzwerkmonitor 2.0 entwickelt. Die individuell programmierbare Lösung kommt bei der Überwachung der Distribution (Studio-zu-Sender-Verbindung) zum Einsatz und bildet den aktuellen Status der individuellen Sendernetze ab, mit einheitlicher Anzeige für Kunden und Service-Teams der MEDIA BROADCAST. Hierzu kommt eine geografische Karte zum Einsatz, über die z.B. per Mausklick die Live-Streams ausgewählter Senderstandorte abgerufen oder die Reichweiten eines Sendegebietes dargestellt werden können. Die umfassenden Möglichkeiten des Tools werden am Messestand der MEDIA BROADCAST in mehreren Live-Demos vorgestellt.

On-Site Services: Für mehr Sicherheit in IT-Netzen

Mit den On-Site-Services stehen Broadcast-Kunden der MEDIA BROADCAST weitere professionelle IT-Services zur Verfügung. Dies umfasst vor allem Standort- und Campus-Vernetzung inklusive Planung, Umsetzung, Betrieb und Monitoring sowie Sicherheits-Konzepten. Hinzu kommen Aufbau und Konfiguration der Komponenten, Überprüfung und Installation von System-Updates, Betreuung von Firewall-Systemen und die Auslastungsüberwachung. Kunden profitieren insbesondere durch einen 24/7-Service - bereitgestellt über das NOC der MEDIA BROADCAST - mit Monitoring und Field Service, Remote-Überprüfung von Geräten bis auf Port-Ebene, was zusätzlich zu einer Entlastung der IT-Bereiche führt. Die Dienste überzeugen für Nutzer des MEDIA BROADCAST Backbone zudem durch den synergetischen Einsatz, wodurch sie besonders kostengünstig angeboten werden können. Als langjähriger Experte für die Datenübertragung in Echtzeit steht MEDIA BROADCAST für ein Maximum an Sicherheit auch bei den angebotenen IT-Services.

Plattform-Gipfel: Im Gespräch mit der Branche

Auch auf den diesjährigen Medientagen 2017 trägt MEDIA BROADCAST durch die Teilnahme an Fachpanels zur Entwicklung der Debatten in der Branche bei. So diskutiert Wolfgang Breuer, CEO der MEDIA BROADCAST, auf dem Plattform-Gipfel aktuelle Regulierungsthemen gemeinsam mit Marktpartnern:

Thema:      
Plattformgipfel - Auffindbarkeit zwischen Privilegierung und Diskriminierung: Die neue Plattformregulierung

Termin:      
Mittwoch, 25.10.2017, 11:15h bis 12:15h, Raum 14a

Teilnehmer:      
Wolfgang Breuer (CEO Media Broadcast), Thomas Fuchs (Direktor Medienanstalt Hamburg / Schleswig-Holstein), Claus Grewenig (Leiter Medienpolitik, Mediengruppe RTL Deutschland), Dr. Andrea Huber (Geschäftsführerin ANGA), Christoph Mühleib (VP Sales & Marketing SES for DACH, MD Astra Deutschland), Heike Raab (Staatssekretärin und Bevollmächtigte beim Bund und in Europa, für Medien und Digitales des Landes Rheinland-Pfalz), Carine Léa Chardon (Geschäftsführerin Deutsche TV-Plattform, Leiterin Medienpolitik / Medienrecht ZVEI)

## Auf einen Blick: MEDIA BROADCAST auf den Medientagen München ##

Termin:            
24. bis 26. Oktober 2017

Ort:            
ICM - Internationales Congress Center München

Infos:            
http://www.media-broadcast.com, www.medientage.de

Messestand:      
C3, ICM Foyer Erdgeschoss

Termine:      
Messeparty der MEDIA BROADCAST, 24.10.2017, ab 17:00h am Stand C3

Services am Stand:            
- kostenfreies WLAN am Messestand C3
- Akkuservice für Smartphones
- Aufbau und Betrieb eines Repeaters zur Versorgung der Aussteller mit DVB-T2 HD und DAB+ Signalen

Firmenkontakt:
Media Broadcast GmbH
Herr Holger Crump
Erna-Scheffler-Straße   1
51103 Köln
Deutschland

fon ..: (0) 221 / 7101-5012
web ..: http://www.media-broadcast.com
email : [email protected]

Pressekontakt:
fuchs media consult GmbH
Herr Holger Crump
Hindenburgstraße 20
51643 Gummersbach

fon ..: 02261-9942393
web ..: http://www.fuchsmc.com
email : [email protected]

Kommentieren

Anmelden um einen Kommentar zu schreiben. Neu bei Nachrichten.net? Hier registrieren.

Nachrichten, Videos und Bilder von FuchsMC (Alle anzeigen)

Glasfaserstadt Lauchhammer und LKG werden in Brüssel beim European Broadband Award 2017 geehrt
Glasfaserstadt Lauchhammer und LKG werden in Brüssel beim European Broadband Awa ...
MEDIA BROADCAST baut Sendernetz für 1. nationalen Digitalradio-Multiplex auf 120 Senderstandorte aus
MEDIA BROADCAST baut Sendernetz für 1. nationalen Digitalradio-Multiplex auf 120 ...
Für das beste AV-Erlebnis:  Die Testsieger von ONE FOR ALL
Für das beste AV-Erlebnis: Die Testsieger von ONE FOR ALL ...
Tricolor TV und Eutelsat starten Territoria Tricolor
Tricolor TV und Eutelsat starten Territoria Tricolor ...
Gerry OSullivan verstärkt Eutelsat als Executive Vice President Global TV und Video
Gerry OSullivan verstärkt Eutelsat als Executive Vice President Global TV und Vi ...
Zweiter nationaler Digitalradio-Multiplex
Zweiter nationaler Digitalradio-Multiplex ...