WERIT investiert in EURO H1 Hygienepaletten
Kategorie: Cars » Service

WERIT investiert in EURO H1 Hygienepaletten

Share |

 
Diesen Artikel teilen

Modernste Anlage ihrer Art in ganz Europa
Altenkirchen, 28. Februar 2018 - Die WERIT Kunststoffwerke (www.werit.eu) haben an ihrem Standort Buchholz (Westerwald) die Fertigung von EURO H1 Hygienepaletten gestartet. Die neue, vollständig automatisierte Produktionslinie ist die modernste Anlage dieser Art in ganz Europa. Mit der Investition in Millionenhöhe verkürzt der Hersteller die Lieferzeiten zu den westeuropäischen Hauptmärkten.

Die neue Produktionslinie für EURO H1 Hygienepaletten integriert eine Spritzgussmaschine, eine Schweißmaschine und eine Fräsanlage sowie Systeme der Qualitätskontrolle. Mit autonomen Fertigungszellen und Prozesstechnik "State of the Art" entstehen Paletten von höchster Maßhaltigkeit und Formbeständigkeit bei gleichzeitig minimalen Gewichtstoleranzen.

WERIT ist seit über 20 Jahren zertifizierter Hersteller der EURO H1 Hygienepalette. Die neue zentrale Produktionsanlage in Buchholz (Westerwald) liegt nahe der Autobahn A3 zwischen den Wirtschaftsräumen Rheinland und Rhein-Main. Von dort aus können jetzt die wichtigsten Absatzmärkte in Deutschland, Frankreich, Belgien und den Niederlanden noch schneller beliefert werden.

Die EURO H1 Palette aus Kunststoff gilt als führende Palette für alle hygienesensiblen Anwendungen in Bereichen wie Lebensmittel, Chemie oder Pharma. Mit der Zertifizierung durch GS1 Germany ist der Mehrweg-Ladungsträger europaweit tauschfähig. Neben der GS1-Kennzeichnung besitzen die Paletten auch noch das DIN-plus-Zertifikat und das GS-Zeichen für geprüfte Sicherheit. Weitere Produktmerkmale sind die hohe Traglast, die lange Lebensdauer und die besondere Formbeständigkeit.

"Die Inbetriebnahme der Produktion von EURO H1 Hygienepaletten am Standort Buchholz verschafft unseren Kunden mehr Liefersicherheit und eine verbesserte Ökobilanz", erklärt Christian Seidel, Market Manager für Mehrweg-Transport-Verpackungen und Kunststoffpaletten der WERIT Kunststoffwerke.
Die WERIT Kunststoffwerke mit Stammsitz Altenkirchen (Deutschland) stehen für innovative Produkte - primär aus Kunststoff - und beschäftigen europaweit mehr als 600 Mitarbeiter an zehn Standorten. Geschäftsfelder der Firmengruppe sind Industrieverpackungen (IBC/Intermediate Bulk Container, Industrietanks, Behälter und Paletten), Haustechnik (Heizöltanks, Elektroinstallation, Sanitärprodukte) sowie Spezialprodukte. Gewachsenes Know-how aus unzähligen Anwendungen bildet das Fundament für die Entwicklung und Herstellung von Serienteilen mit hoher Fertigungstiefe: Spritzgusstechnik (Ventile, Elektroinstallationsmaterial, Lager-, Transportbehälter und Paletten, Sanitärprodukte, Schrauben und Muttern), Blasformtechnik (IBC, Heizöltanks, Industrietanks), Metallverarbeitung (Profilierungsanlagen, Schweißanlagen z. B. für den IBC-Gitterrohrrahmen).
WERIT Kunststoffwerke
Astrid Bath
Kölner Straße 59a
57610 Altenkirchen
+49 (0) 2681 807-176

http://www.werit.eu
[email protected]


Pressekontakt:
punctum pr-agentur GmbH
Ulrike Peter
Neuer Zollhof 3
40221 Düsseldorf
[email protected]
+49 (0)211-9717977-0
http://www.punctum-pr.de

Add a Comment

Anmelden um einen Kommentar zu schreiben. Neu bei Nachrichten.net? Hier registrieren.

Nachrichten, Videos und Bilder von PR-Gateway (Alle anzeigen)

Was Augentropfen bei Allergie leisten können
Was Augentropfen bei Allergie leisten können ...
Vom Sorgenkind zum wahren Immobilienschatz
Vom Sorgenkind zum wahren Immobilienschatz ...
Virtuelle Kommunikation im ecoDMS Archiv über den ecoWORKZ-Videochat
Virtuelle Kommunikation im ecoDMS Archiv über den ecoWORKZ-Videochat ...
Pixelboxx GmbH gewinnt drei neue Mitarbeiter vom Konkurrenten für die zweite Hälfte
Pixelboxx GmbH gewinnt drei neue Mitarbeiter vom Konkurrenten für die zweite Häl ...
eprimo erhält Auszeichnung für "begeisterndes" Internet-Angebot
eprimo erhält Auszeichnung für "begeisterndes" Internet-Angebot ...
Alles neu macht der Juli: Congree-Version 6 erscheint
Alles neu macht der Juli: Congree-Version 6 erscheint ...