DAS GUTSHERREN-KARTELL oder FÄLSCHEN.BETRÜGEN.MANIPULIEREN.
Kategorie: Media

DAS GUTSHERREN-KARTELL oder FÄLSCHEN.BETRÜGEN.MANIPULIEREN.

Share |

 
Diesen Artikel teilen

DAS GUTSHERREN-KARTELL

So oder ähnlich könnte der Titel meines Enthüllungsbuches auch umschrieben werden.
FÄLSCHEN. BETRÜGEN. MANIPULIEREN.
… UND DIE JUSTIZ SCHAUT ZU.

MEINE GESCHÄFTSVERBINDUNG MIT DEM AXEL-SPRINGER-VERLAG,

Warum, weil sich die Herausgeber und Verlage deutscher Zeitschriften, wie "Spiegel, "Stern", "Focus", sowie "Gala", "Manager-Magazin" um nur einige zu nennen, genau wie Gutsherren verhalten. Doch wir sind nicht mehr im 17. oder 18. Jahrhundert, wir schreiben das Jahr 2019.

Die Werbungtreibenden und Werbe-und Media-Agenturen sollten sich endlich mal fragen, warum sie schon seit vielen Jahrzehnten bewusst Steigbügelhalter für diese "Gutsherren" sind. Sind es die Hass-/Freundschaftlichen Verzahnungen, ähnlich des bekannten "Kölsche Klüngels", oder ist es die Angst, dass die journalistische Wahrheit weh tut. Sie könnte auch das Ende einer Karriere bedeuten. Also weiter so mit dem Vereinsklüngel.
Und auf diese unredliche Art und Weise gilt immer noch das Motto: Fälschen. Betrügen. Manipulieren. Und dies alles unter den Augen der deutschen Justiz. Armes Deutschland, kann man da nur sagen. Aber es kommt noch viel besser.

Damit keiner der Verlage mit ihren meist wöchentlich erscheinenden Zeitschriftentitel aus der Reihe fällt, wird nach außen und innen zusammengehalten. Fast wie eine eingeschworene Gemeinschaft, oder treffender ausgedrückt: wie "Gutsherren",   denn es geht um sehr viel Geld und das hält zusammen, wie Pattex- oder Uhu-Klebstoff.
Dreh und Angelpunkt ist die IVW. Die IVW ist 1949 nicht auf behördliche Anordnung geschaffen worden, sondern stellt eine freiwillige Gründung der am Werbewesen beteiligten Wirtschaftskreise dar. In allererster Linie waren die Verlage damals gefragt. Mehr zur IVW und ihren heutigen, teilweise nicht nachvollziehbaren Gebaren, ist in der Historie der IVW nachzulesen.

Da wären wir auch bei meinem Enthüllungsbuch: FÄLSCHEN. BETRÜGEN. MANIPULIEREN.
… UND DIE JUSTIZ SCHAUT ZU.
Mit dem brisanten Untertitel: MEINE GESCHÄFTSVERBINDUNG MIT DEM AXEL-SPRINGER-VERLAG.

Es ist entstanden, weil seit Jahrzehnten fast alle deutschen Zeitschriftenverlage ihre Auflagen und dadurch auch ihre Gewinne bewusst betrügerisch nach oben manipuliert haben. Und noch immer ist kein Ende abzusehen. Denn diese "Gutsherren" leben seit Jahrzehnten in einer Blase, die durch absichtlich falsche Propaganda und Manipulation voll ist. Und diese IVW mit Sitz in Berlin schaut schon seit vielen Jahren zu, als ob sie mit diesen unterschwelligen Beeinflussungen bestimmte Verhaltensweisen und   undurchschaubaren Manipulationen und Auflagenbetrug nichts zu tun hätte.

Sehr ausführlich beschreibe ich meine Geschäftsverbindung zum bekanntesten Medienverlag Deutschlands über einen Zeitraum von mehr als 13 Jahren. Die Geschäftsverbindung mit mir und meinem Unternehmen war geradezu das Paradebeispiel einer langen und vom Verlag bewusst betriebenen Betrugsserie. Alles nur, um die Zeitschriftenauflagen z. B. der   "HÖRZU, "Journal für die Frau" und "Bildwoche", anzuheben und die damit verbundenen, nicht gerechtfertigten Werbeeinnahmen, weiterhin generieren zu können.
Ich präsentiere zum ersten Mal Interna aus dem Bereich dieses Konzerns der deutschen Öffentlichkeit. Hochinteressant, ehrlich und in der Offenheit fast schon revolutionär. Bisher hatte der Verlag die Öffentlichkeit aus allem herausgehalten, was für ihn negativ hätte sein können, nun plaudere ich allerdings das erste Mal aus dem Nähkästchen. Das ist neu und gab es noch nie, sehr dramatisch, mitreißend und für den Außenstehenden teilweise unglaublich.
Auf vielen spannenden Seiten habe ich präzise und für den Leser leicht verständlich über die Million-Betrügereien, die der Verlag an der deutschen Öffentlichkeit, den Werbeagenturen und der deutschen Werbewirtschaft begangen hat beschrieben. Alles unter den Augen der IVW, die eigentlich für Kontrolle und Transparenz in dieser Branche hätte sorgen sollen.
Namen, Personen, Orte und Geschehnisse sind völlig real mit nachprüfbaren Hintergrund. Daher gibt es im Buch nur Klarnamen, keine Abkürzungen oder Pseudonyme.
Es ist ein Enthüllungsbuch und Kriminalroman in einem, hoch spannend, authentisch und hautnah, spielt in der   momentanen Wirklichkeit des Verlags- und Zeitschriften-Wesen und der Werbung und besteht aus mehreren fesselnden Teilen. Ein Wesentlicher beschreibt meine beiden Festnahmen durch die Staatsanwaltschaft Bochum. Dazu die unvorstellbaren und demütigenden Vorgänge im Gerichtssaal. Auch über meine 105 Tage Untersuchungshaft schreibe ich im Buch absolut detailgetreu, auch über die anschließende 59-monatige Strafhaft und das Warum?
Diese Buchneuerscheinung ist entstanden, weil auch nach den vielen Jahren, in denen alle deutschen Zeitschriftenverlage ihre Auflagen und dadurch auch ihre Gewinne betrügerisch nach oben manipuliert haben, noch immer kein Ende abzusehen ist. Die Frage, inwieweit die Werbewirtschaft durch diese "Gutsherren" weiterhin abgezockt wird, oder besser, sich abzocken lässt, ist nicht abgedroschen, sie ist legitim und sie ist aktueller denn je.

Die Staatsanwaltschaft und das Kartellamt haben bisher ein Einsehen mit diesen Medienkonzernen. Jedoch werde ich, seit mehr als 35 Jahren als absoluter Kenner der Medienszene, mein Wissen der Justiz zur Verfügung stellen.

Absolute Transparenz und Kontrolle und eine kritische Berichterstattung sind leider in Deutschland unerwünscht, denn sie sind Gift für viele Medienkonzerne und der IVW. Daher wurden alle meine Anfragen, sei es per Brief oder durch E-Mail, teilweise sogar mit Eingangsvermerk, bisher totgeschwiegen. Das ist typisch für dieses "Gutsherren-Kartell".
Die Branche hat große Angst vor der Öffentlichkeit und der Werbeindustrie, dass der, unberechtigterweise in die Verlagskassen gespülte Werbegeld-Strom, abrupt enden könnte und die Staatsanwaltschaft und das Kartellamt die Spur des Betrugs aufnimmt.

Man versucht noch heute mit teilweise absurden Begriffsschöpfungen, nicht nur die Werbewirtschaft, Agenturen, Marketingentscheidern und Leserinnen und Leser von Fachmagazinen vom eigentlichen Problem zwischen den Medienkonzernen und der IVW abzulen­ken, nämlich des Betrugs an der Objektauflage.
Es ist mehr als bezeichnend, wie sich die Verlage bei der Beschreibung von ʺAuflagenbetrugʺ herumdrücken und immer neue, jedoch leere Worthülsen erfinden.
Sie nennen nicht mehr den Vorgang, sondern benutzen zur Ablenkung und Verdunkelung absolut unsinnige Begriffe, um sich und ihre Machenschaften zu tarnen und zu schützen. Sie wollen nicht als die wahren Betrüger gleich entdeckt werden. Dazu ist ihnen offensichtlich jedes unverständliche Mittel recht, auch eine Sprache mit völlig abstrusen und unsinnigen "Wortneuschöpfungen". Nachstehend einige Beispiele zur Belustigung, jedoch auch zum Nachdenken:

»Geschönt, gebotoxt, getäuscht, gedopt, abkassiert, inflationiert" und als absolut neue Schöpfung "Auflagenarithmetik".«

Aber bitte, schauen Sie in das Buch, dort habe ich alle wichtigen und teilweise fast unglaublichen Fakten und Details zum Thema "Auflagenbetrug im Dschungel der Printmedien" beschrieben. Es wird die gesamte Medienbranche für den Leser plötzlich in einem ganz anderen Licht erscheinen lassen und vielen maßgeblich Verantwortlichen in der Branche schlaflose Nächte bereiten.

Ich wünsche allen viel Spaß beim Lesen, auch den Kennern der Szene.

Mit freundlichen Grüßen
Reiner Zablocki, Herne, 11. März 2019


Weitergehende Informationen: Reiner Zablocki, Postfach 101611, 44606 Herne  
https://reinerzablocki.jimdofree.com - [email protected] - [email protected] - Tel. 017623332480

FÄLSCHEN. BETRÜGEN. MANIPULIEREN. … UND DIE JUSTIZ SCHAUT ZU.
Erhältlich auch als E-Book bei: amazon.de, thalia.de, bücher.de, osiander.de, Rupprecht, Mayersche, kobo, Google Play, tolino, eBook.de, genialokal.de und in mehr als 2000 europäischen Buchhandlungen und im außereuropäischen Aus-land. Bei hugendubel.de portofrei lieferbar innerhalb 2 Tagen und zurzeit 190 Lesepunkte.

Add a Comment

Anmelden um einen Kommentar zu schreiben. Neu bei Nachrichten.net? Hier registrieren.

Nachrichten, Videos und Bilder von Zablocki (Alle anzeigen)

IN MEDIAS RES ... ... WILLKOMMEN IM MEDIENSUMPF
IN MEDIAS RES ... ... WILLKOMMEN IM MEDIENSUMPF ...
IN MEDIAS RES ... ... WILLKOMMEN IM MEDIENSUMPF
IN MEDIAS RES ... ... WILLKOMMEN IM MEDIENSUMPF ...
DAS GUTSHERREN-KARTELL oder FÄLSCHEN.BETRÜGEN.MANIPULIEREN.
DAS GUTSHERREN-KARTELL oder FÄLSCHEN.BETRÜGEN.MANIPULIEREN. ...