Die Siedler. Die Zerstörung des Abendlandes
Kategorie: society » Culture

Die Siedler. Die Zerstörung des Abendlandes

Share |

 
Diesen Artikel teilen

„Die Siedler”

Im März 2019 ist bei „epubli“ unter der ISBN 9783748522225 das neue Buch des Dramatikers und Autors Harald Dasinger erschienen.
Während „Lucifer“ die Ursprünge, Auslöser und Gründer der Neuen Weltordnung entlarvt, zeigt „Die Siedler“ - nach der russischen Oktoberrevolution, dem 1. und 2. Weltkrieg - die weiteren Auswirkungen und Folgen des Masterplans der Elite zur Vernichtung Europas und der weißen Rasse.
Durch gezielte, von langer Hand geplanter   Migration sollen die Völker Europas zerstört und ihrer nationalen Identitäten beraubt werden. Zwei Religionen sollen gleichzeitig durchgesetzt werden - die Klimalüge, durch die die Menschen seit Anfang der 1970-er Jahre manipuliert werden und der Islam seit 2014.
„Die Siedler“ zeigt die Folgen der Islamisierung Deutschlands und Europas.

Während Lucifer und Zarathustra sich über den „neuen Menschen“ unterhalten, begehen die beiden Brüder Mohammed und Ali, die Söhne eines Scheichs, der den IS unterstützt, in einem Trainingscamp, einen Ehrenmord an ihrer Schwester, die von einem ausländischen Journalisten geschwängert wurde.

Als Kriegsflüchtlinge getarnt kommen die beiden gemeinsam mit ihren drei Vettern -   ebenfalls IS-Terroristen - nach Deutschland, wo sie sich falsche Identitäten zulegen.
Nicht nur, dass sie mit Drogen handeln und andere kriminelle Flüchtlinge - ebenfalls Drogendealer - betrügen, sondern sie zwingen auch alleinstehende Frauen, deren Männer sich in Kriegsgebieten befinden, zur Prostitution.
Gruppenvergewaltigungen und das Verprügeln minderjährigen Mädchen stellen für die drei Vettern eine Selbstverständlichkeit dar. Ebenso wie Einbrüche, Diebstähle und Messerstechereien mit anderen Flüchtlingen im Asylantenheim.

Der Reporter und Filmemacher Alex G. und seine Gäste entlarven die Machenschaften der Neuen Weltordnung. Eine besondere Bedeutung kommt dabei der UNO und ihren dunklen Machenschaften zu, gleichwie der Pharmaindustrie und der Nazi-Vergangenheit deutscher Konzerne.
Ein besonderes Augenmerk wird dabei auch auf die neue „Religion des 21. Jahrhunderts“ gerichtet - die Klimalüge.
Inwiefern der Islam zu Deutschland gehört, ob er eher eine Ideologie als eine Religion ist und inwiefern der „Koran“ und die „Scharia“ mit dem deutschen Strafrecht konform sind, darüber unterhält sich Alex G. sowohl mit Prof. Dr. Mayer, als auch mit Herrn Müller, einem Richter a.D. am Bundesgerichtshof.

„Die Siedler“ beschreibt Ereignisse, welche sich tatsächlich in etlichen Flüchtlingslagern in Deutschland zugetragen haben und worüber auch in etlichen Medien berichtet wurde.
Tatsachen und Fakten, die von niemandem geleugnet werden können, offenbaren dem Leser die schockierende Wahrheit über das, was seit einigen Jahren in Deutschland und Europa passiert.

Obwohl als modernes Theaterstück geschrieben, liest sich das Buch wie ein Thriller.

Der Dramatiker und Autor, geboren 1964, studierte Anglistik und Germanistik, wonach er drei Jahre als Englisch-, Französisch- und Deutschlehrer arbeitete. Nach einem Zweitstudium der Wirtschaftswissenschaften, mit dem Schwerpunkt Marketing- und Exportmanagement, arbeitete er in verschiedenen Führungspositionen in diversen Unternehmen. Heute ist er als Dramatiker und freiberuflicher Unternehmensberater mit dem Schwerpunkt Export Projektmanagement tätig.

Add a Comment

Anmelden um einen Kommentar zu schreiben. Neu bei Nachrichten.net? Hier registrieren.

Nachrichten, Videos und Bilder von haralddasinger (Alle anzeigen)

Lucifers Erben und ihr Vermächtnis
Lucifers Erben und ihr Vermächtnis ...
Die Siedler. Die Zerstörung des Abendlandes
Die Siedler. Die Zerstörung des Abendlandes ...
Auf den Pfaden des Untergangs - Dokumentar-Polit-Essays
Auf den Pfaden des Untergangs - Dokumentar-Polit-Essays ...
Das neue Abendland
Das neue Abendland ...
Das neue Abendland
Das neue Abendland ...
Lucifer - 2099. Der Masterplan des Bösen
Lucifer - 2099. Der Masterplan des Bösen ...