Höhner Classic 2019 begeisterte mit „Großen Meistern“ auf kölsch-klassische Art
Kategorie: society » Culture

Höhner Classic 2019 begeisterte mit „Großen Meistern“ auf kölsch-klassische Art

Share |

Tags:


 
Diesen Artikel teilen

Unter dem Titel „Große Meister“ gastierten die Höhner drei Tage zusammen mit der Jungen Sinfonie Köln in der Kölner Philharmonie. Zuvor begeisterte das rund 80-köpfige kölsch-klassische Ensemble bereits in der Philharmonie Essen und im Rahmen des Monschauer Festivals auf Burg Monschau – und das jeweils vor ausverkauften Reihen.

Von Daniela Decker

Köln- Ob in Essen, Monschau oder in der Kölner Philharmonie: Stehende Ovationen und nicht enden wollende „Zugabe“-Rufe für die Höhner und die Junge Sinfonie Köln unter der Leitung von Sebastian Hässy. Die 27. Auflage ihrer Classic-Reihe stand unter dem Titel „Große Meister“. In einem Atemzug zählte Höhner-Frontmann Henning Krautmacher Jacques Offenbach, den er liebevoll den „kölschen Köbes“ nannte, Beethoven und die Beatles auf. Mit einem verschmitzten Lächeln komplementierte er seine Aufzählung noch schnell um die Höhner: „Seit 27 Jahren erfüllen wir uns mit den Classic-Konzerten unsere musikalischen Träume und sind sehr stolz auf die Zusammenarbeit mit der Jungen Sinfonie Köln. Stolz sind wir aber auch auf euch, denn ihr teilt mit uns die Leidenschaft für die Mischung von klassisch-kölschen klängen“, betonte Krautmacher und begrüßte musikalisch das Publikum mit „Hallo wie jeht et? Et is schön, üch he ze sin...“

Der Weg von Beethoven zu den Beatles ist nicht weit

Das ein Höhner-Keyboarder auch am Klavier begeistern kann, stelle Micki Schläger eindrucksvoll unter Beweis. Zusammen mit der Jungen Sinfonie interpretierte er Beethovens Mondscheinsonate. Anschließend unterstrichen Henning Krautmacher, Hannes Schöner, Jens Streifling, Micki Schläger, Heiko Braun und Joost Vergoossen, dass die Höhner viel mehr als, wie fälschlich von manchen behauptet, nur eine „Karnevals Band“ seien. Mit der anspruchsvollen A cappella-Version des Beatles-Titel „Because the world is round“, nur untermalt von filigranen, fast zärtlichen Harfentönen, begeisterten sie das Publikum und wurden mit stehenden Ovationen belohnt. Dieses Bild wiederholte sich noch einige Male während des über zweieinhalbstündigen Konzertabends.

„Mainzelmännchens Lachparade“ wird zum „Heroika“-Meisterstück

Wie in jedem Jahr erinnert Dirigent Sebastian Hässy an seinen vor zwölf Jahren verstorbenen Vater und Gründer der Jungen Sinfonie Köln, Günter Hässy: „Beim durchstöbern seiner unzähligen Werke, bin ich auf ein unvollendetes Werk mit dem Titel `Mainzelmännchens Lachparade´ gestoßen.“ Der Sohn war so begeistert, dass er das Werk im Sinne seines Vaters zu Ende komponierte und es „Heroika“ taufte. Entstanden ist ein mitreißendes klassisches Medly mit 44 bekannten Melodien von Offenbach bis Berbuer, über Ostermann zu Beethoven, bis hin zu den Höhnern.

Fast 500 Songs in 48 Jahren

In der fast 48-jährigen Bandgeschichte haben die Höhner bis heute rund 500 Lieder geschrieben: „Bei solch einem umfassenden Repertoire geraten Songs schon mal in Vergessenheit, wie zum Beispiel ´Karusells un bunte Büdcher´. Ein Grund mehr es heute Abend zu spielen“, freute sich Hannes Schöner. Hits die wohl nie vergessen werden, wie „Schenk mir dein Herz“, „Viva Colonia“, oder „Hey Kölle“, durften natürlich neben den eher ruhigeren Stücken nicht fehlen. Mit der Schunkelnummer „Et letzte Jlas“ ging ein eindrucks- wie niveauvolles Höhner Classic Konzert zu Ende.






Foto: Die Höhner und die Junge Sinfonie Köln beeindrucken mit "Großen Meistern" (c)Daniela Decker

Add a Comment

Anmelden um einen Kommentar zu schreiben. Neu bei Nachrichten.net? Hier registrieren.

Letzte Besucher


Nachrichten, Videos und Bilder von Daniela (Alle anzeigen)

Tränen und Zugabe-Rufe beim Vorstellabend des Klub Kölner Karnevalisten
Tränen und Zugabe-Rufe beim Vorstellabend des Klub Kölner Karnevalisten ...
Die Höhner gastieren gleich zweimal mit ihrer Weihnachts-Show 2019 in Köln
Die Höhner gastieren gleich zweimal mit ihrer Weihnachts-Show 2019 in Köln ...
Zum 15 Mal stimmen die Paveier mit Freunden auf Weihnachten ein
Zum 15 Mal stimmen die Paveier mit Freunden auf Weihnachten ein ...
Doppelpremiere für Torben Klein Torben und Platz 1 für sein Album "Allein"
Doppelpremiere für Torben Klein Torben und Platz 1 für sein Album "Allein ...
Willibert Pauels und Eddi Hüneke machen gemeinsame Sache
Willibert Pauels und Eddi Hüneke machen gemeinsame Sache ...
Eldorado: Fünf Freunde die ihren eigenen Sound gefunden haben
Eldorado: Fünf Freunde die ihren eigenen Sound gefunden haben ...