Kunstmarktboom in Paris.
Kategorie: society » Culture

Kunstmarktboom in Paris.

Share |

 
Diesen Artikel teilen


Der französische Kunstmarkt zählt seit Ewigkeiten zu einem der wichtigsten Kunstmärkte weltweit.
Künstler wie Pablo Picasso, Vincent van Gogh, Marc Chagall, Modigliani hatten ihre Ateliers in Paris und schufen ihre Werke in der Faszination von Paris. Der französische Kunstmarkt und insbesondere in Paris zieht internationale Kunstsammler an. Im Oktober findet grösste Kunstmesse in Frankreich "Fiac" statt. Während dieser Zeit ziehen auch weitere Kunstmessen in Paris Kunstsammler und Kunstinteressenten magisch an. Die PAKS Gallery aus Österreich zeigt im Carrousel du Louvre ausgewählte Künstler aus vielen Ländern.

"Zeitgenössische Kunst ist eine der stärksten innerlichen Ausdrucksformen und dient auch als Stimmungsbarometer in einer modernen Gesellschaft.  
In Zeiten der gesellschaftlichen Veränderungen, politischen Meinungsverschiedenheiten und Digitalisierung steigt die   Bedeutung der künstlerischen Meinungsfreiheit so wie die künstlerische Sichtweise der Gesellschaft mit all ihren Ausprägungen. Deshalb war es für mich wichtig eine breite Palette der Kunst aus vielen Ländern in dieser Ausstellung zu zeigen" - sagt Direktor der PAKS Gallery Heinz Playner. Für die Ausstellung auf der zeitgenössischen Kunstmesse im Carrousel du Louvre hat er aus mehrere Tausendkünstler weltweit 48 Künstler ausgewählt und zeigt deren   Kunst vom 18 bis 20 Oktober im Louvre in Paris.

Einer der Highlights sind die Kunstwerke der bekannten Pop Art Künstlerin Tanja Playner. Sie zeigt nicht zum ersten Mal ihre Kunst in Paris. Dieses Jahr präsentiert sie ihr Projekt "Bla, Blah, Blah glasses". In diesem Projekt interpretiert Tanja Playner, dass man sich gerne vom Einfluss der Politik aber auch der Medienlandschaft hinter der Schutzkappe oder wie sie es machte - hinter der bunten Brille setzt, den "wir hören zu viel Blah, Blah, Blah, aber auch so viel negatives, was teilweise   von den Medien hochgepuscht wird um Schlagzeilen zu schaffen" - sagt die Pop Art Künstlerin. Zum Kunstwerk entstand auch die Mischtechnik in der limitierten Edition als auch eine Edition "Blah, Blah, Blah game" in der die Künstlerin mit den Teilen des Kunstwerkes spielte.

Eine grosse Aufmerksamkeit ziehen die Kunstwerke der südkoreanischen Künstlerin Bo Song auf sich. Sie verbindet ihre kreisförmigen Gemälde mit der Philosophie des Buddhismus.
Auch die Kunstwerke der israelischen Künstlerin Michal Avrech werden in Paris von der PAKS Gallery ausgestellt. Ihre abstrakten dynamischen Landschaften faszinieren mit den expressiven Farben.

Auch Fotografie wie die Arbeit der Thailändischen Künstlerin Yanika Anukulpun wird vom 18 bis 20 Oktober in Carrousel du Louvre Paris zu sehen sein. Ihre Fotografien basieren auf der Momentaufnahme des Lebens. Die meisten Fotografien sind Schwarz-weiss in hohem Kontrast. Damit möchte sie die Wirkung des Motivs zu verstärken.
Unter den ausgewählten Künstler der Ausstellung ist auch die Künstlerin Vera Kober aus Belgien. Die Künstlerin malt gerne Stilleben in einer dezent, kontrestreichen Farbpalette.

Auch Kunst von Ette (Taylor Hengesbach) aus den USA ist in Paris zu sehen. Ihre expressiven Kunstwerke wirken wie ein Schrei aus der Seele und ziehen damit Aufmerksamkeit auf sich.
Unter anderem werden auch grafische Arbeiten der französischen Künstlerin Antoine Aizier gezeigt. Ihre Kunstwerke sind Inspiration ihrer Träume, die sie in eine Mischung aus Impressionismus, Symbolismus und Pietismus.
Klassisch, gefühlsvoll und ästhetisch sind auch die Kunstwerke der Künstlerin Elena Dobrovolskaya aus USA. In dem Kunstwerk "Desire", das im Carrousel du Louvre Paris zu sehen sein wird kombiniert sie abstrakte ingressive Striche mit der Schönheit des Körpers in der Momentaufnahme.

Mit der Momentaufnahme des Körpers als auch mit den Emotionen beschäftigt sich der Künstler Charles B. Strahan aus den USA. Seine stark stilisierten Kunstwerke beeindruckten Kurator Heinz Playner. Auch die Künstlerin Dieneke Tiekstra aus den Niederlanden beschäftigt sich mit dem Körper. Aus kleinen Puzzle erstellt sie grossartige Skulpturen. Emotionen und faszinierende Ausdrucke sind ein wichtiges Thema in der Kunst. Starke Kontraste und dadurch verstärkte Emotionen zeigt in ihren Kunstwerken Künstlerin Stivi aus Belgium.

Auch Symbolische Kunstwerke sind auf der Kunstmesse im Louvre zu sehen, wie das Kunstwerk   "The Phantom of Notre-Dame" von Victoria Ascanio. Die in Grossbritanien lebende Künstlerin setzte sich stark mit dem Brand von Notra-Dame auseinander und schuff eine Serie an Kunstwerken. Eines davon wird in Paris zu sehen sein.
Auch abstrakte Kunst wird im Carrousel du Louvre zu sehen sein. Galerist Heinz Playner hat das Kunstwerk "Image Nero" der Künstlerin Mona Askaer aus Dänemark ausgewählt. Abstrakte dezente Kreise auf schwarzen Hintergrund wirken wie eine schlichte Faszination.

Auch bunte Abstrakte Kunst wird im Carrousel du Louvre zu sehen sein, wie das Kunstwerk   "Flow" von Aneta Kvedaraviciene aus Litauen. Für die Künstlerin ist innere Freiheit wichtig, die sie auf die Leinwand umsetzt und daraus experimentelle expressive Kunstwerke schafft.
Die Ausstellung ist auf dem Stand D1 / PAKS Gallery auf der zeitgenössischen Kunstmesse im Carrousel du Louvre Paris vom 18 bi 20 Oktober 2019 zu sehen.
Die PAKS-Galerie ist auf den Verkauf von Originalkunstwerken und Kunstdrucken in limitierten Auflagen spezialisiert. In unserer Galerie können Sie sowohl Kunstdrucke in Museumsqualität als auch Kunstwerke kaufen. Die Galerie repräsentiert international erfolgreiche etablierte und aufstrebende zeitgenössische Künstler mit markantem Stil und einem besonderen Platz in der zeitgenössischen Kunstszene. Die PAKS Gallery ist spezialisiert auf den Verkauf von einzigartigen Kunstwerken der Gegenwartskunst und der modernen Kunst, Mischtechnik, Grafikdrucken, Fotokunst und Kunstdrucken in limitierten Auflagen mit guter Provenienz.
PAKS Gallery GmbH
Heinz Playner
Schloss Hubertendorf 1
3372 Blindenmarkt
+43 664 2142 885

http://www.paks-gallery.com
[email protected]


Pressekontakt:
MAMAG Modern Art Museum and Gallery GmbH
Heinz Playner
Schönauerstrasse 7
4400 Steyr
[email protected]
+43 664 2142 885
http://www.mamag-museum.com

Add a Comment

Anmelden um einen Kommentar zu schreiben. Neu bei Nachrichten.net? Hier registrieren.

Nachrichten, Videos und Bilder von PR-Gateway (Alle anzeigen)

Neues Buch: "Das Sportlerknie" erschienen
Neues Buch: "Das Sportlerknie" erschienen ...
Einheitliche Netzwerkinfrastruktur für Fabriken dank TSN
Einheitliche Netzwerkinfrastruktur für Fabriken dank TSN ...
Zweite Gigafabrik für Brandenburg gefährdet
Zweite Gigafabrik für Brandenburg gefährdet ...
WERTEkoffer Zertifikatslehrgang expandiert in die Schweiz
WERTEkoffer Zertifikatslehrgang expandiert in die Schweiz ...
Verpasse nie wieder deine liebsten Weihnachtssongs mit Pure...
Verpasse nie wieder deine liebsten Weihnachtssongs mit Pure... ...
WOLFF & MÜLLER zeichnet Studierende aus
WOLFF & MÜLLER zeichnet Studierende aus ...