Medienhaus Lensing siegt vor Gericht gegen die Stadt Dortmund
Kategorie: Media

Medienhaus Lensing siegt vor Gericht gegen die Stadt Dortmund

Share |

 
Diesen Artikel teilen

Landgericht Dortmund bestätigt Rechtsauffassung des Verlags - Internetangebot der Stadt Dortmund verstößt gegen Artikel 5 des Grundgesetzes - Urteil hat Signalwirkung für alle Kommunen
Hamburg, den 29.11.2019

Das Anfang November gefällte Urteil des Landgerichts Dortmund (AZ 3 O 262/17) hat bundesweite Signalwirkung: "Das Gericht bestätigte in seiner Urteilsbegründung, dass die Stadt Dortmund mit ihrem Internetauftritt gegen Artikel 5 des Grundgesetzes verstoßen hat", sagt Christian Laufkötter, Pressesprecher der beiden Berufsverbände DPV Deutscher Presse Verband und bdfj Bundesvereinigung der Fachjournalisten. Geklagt hatte das Medienhaus Lensing, das im Internetauftritt der Kommunalverwaltung einen Verstoß gegen die im Grundgesetz verankerte Staatsferne der Presse gesehen hatte.

"Das Urteil bestätigt auch unsere Rechtsauffassung", so Laufkötter weiter. "Eine öffentliche Verwaltung hat nicht das Recht, sich aus Steuergeldern finanziert ihre eigene Presse zu bilden." Auch der von der Beklagten angebrachte Vorwurf, das Medienhaus hätte die lokale Berichterstattung vernachlässigt und deshalb hätte sie diese Lücke füllen wollen, wurde entkräftet. Das Medienangebot in den Bereichen Print, Funk und Online in der Ruhrgebietsmetropole sei sehr groß. So könne hier nicht von einem Defizit, sondern eher von einem Überangebot an Informationen gesprochen werden. Die Berichterstattung auf dem Internetportal der Stadt Dortmund überschreite den zulässigen Bereich kommunaler Öffentlichkeitsarbeit.

Der Urteilsspruch hat Signalwirkung für die Online-Auftritte aller Kommunen. Sie werden prüfen müssen, inwieweit auch ihre Berichterstattung im Internet gegen das Grundgesetz verstößt. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig. Die Stadt Dortmund prüft zurzeit noch, ob sie weitere Rechtsmittel einlegen wird.
Das Journalistenzentrum Deutschland wird durch zwei Berufsverbände getragen. Der DPV Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten, gegründet 1989, ist mit ca. 8.000 Mitgliedern die tariffreie Spitzenorganisation der hauptberuflich tätigen Journalisten. Die bdfj Bundesvereinigung der Fachjournalisten wurde 2007 gegründet und ist die größte Interessenvertretung exklusiv für zweitberuflich tätige Journalisten in Deutschland.
Journalistenzentrum Deutschland
Christian Laufkötter
Stresemannstr. 375
22761 Hamburg
[email protected]
040/870 6000
http://www.journalistenverbaende.de

Add a Comment

Anmelden um einen Kommentar zu schreiben. Neu bei Nachrichten.net? Hier registrieren.

Nachrichten, Videos und Bilder von PR-Gateway (Alle anzeigen)

Rekordergebnis: Digital Experience Analytics-Anbieter Contentsquare wächst 2019 um 200%
Rekordergebnis: Digital Experience Analytics-Anbieter Contentsquare wächst 2019 ...
Deutscher Exzellenz-Preis für eprimo
Deutscher Exzellenz-Preis für eprimo ...
Stimmiger Auftritt hat einen Namen
Stimmiger Auftritt hat einen Namen ...
Mehr Lebensqualität fur Senioren -
Mehr Lebensqualität fur Senioren - ...
XPRON stellt dieses Jahr wieder auf der BREKO aus
XPRON stellt dieses Jahr wieder auf der BREKO aus ...
Update aus Illinois: 2020 eröffnen zahlreiche neue Hotels in Chicago
Update aus Illinois: 2020 eröffnen zahlreiche neue Hotels in Chicago ...