Menschen mit Behinderung messen Qualitaet sozialer Dienstleistungen
Kategorie: Career

Menschen mit Behinderung messen Qualitaet sozialer Dienstleistungen

Share |

 
Diesen Artikel teilen

Minister Manne Lucha informiert sich über gefördertes Projekt
Passende Arbeitsplätze auf dem Arbeitsmarkt zu finden, ist für Menschen mit Behinderung weiterhin mit besonderen Herausforderungen verbunden. Häufig wird diesem Personenkreis nicht einmal zugetraut, eine Ausbildung zu machen. Umso bemerkenswerter ist es, dass vierzehn Personen eine vom Sozialministerium geförderte Qualifizierung absolvierten. Als Ergebnis erhielten fünf Teilnehmer einen Arbeitsplatz in einem Unternehmen, welches die Qualität sozialer Dienstleistungen misst.

In einem kleinen Büro in Stuttgart befinden sich die Arbeitsplätze der fünf Menschen mit Lernschwierigkeiten, die sich in den vergangenen zwei Jahren zu Experten der Qualitätsmessung sozialer Dienstleistungen qualifizierten. "Bevor ich hierher kam, habe ich in einer Werkstatt für behinderte Menschen gearbeitet", erklärt Henrike Bergmeier. Heute fährt die Evaluatorin verschiedene Werkstätten und Wohnheime für behinderte Menschen an, um mit den Betreuten vor Ort die Qualität der erhaltenen Dienstleistung festzustellen. "Wir reisen viel, denn wir sind im gesamten süddeutschen Raum unterwegs", berichtet die Rollstuhlfahrerin stolz. Nueva heißt das Geschäftsfeld der 1a Zugang Beratungsgesellschaft in Gärtringen. Es leitet sich ab aus den Begriffen "Nutzer evaluieren". Die dort beschäftigten Menschen sind ehemalige Nutzer sozialer Dienstleistungen. Sie treten nun als Experten auf. Sie messen und beschreiben die Qualität von Dienstleistungen für Menschen mit Behinderung. Es geht dabei um die Qualität, wie sie tatsächlich bei den Nutzern ankommt und von ihnen wahrgenommen wird. "Da unsere Evaluatoren den Personenkreis der Nutzer sozialer Dienstleistungen aufgrund eigener Betroffenheit gut kennt, entsteht bei Nutzerbefragungen schnell eine gewisse Vertrautheit", berichtet Geschäftsführer Markus Metz. "Dadurch erhalten unsere Befrager sehr authentische Antworten, wenn es um die Qualitätsmessung der Dienstleistung geht."

Bis es dazu kam lernten sie zwei Jahre lang, wie sie Bedürfnisse und Qualität beobachten, erkennen und messen können, wie eine Evaluation abläuft und wie ein Ergebnis präsentiert werden kann. Dazu kamen allgemeine Inhalte wie Datenschutz, Informationen über Behinderungsarten, Selbstorganisation, Zeitmanagement und viele weitere Themen. Alle Teilnehmer haben von der Qualifizierung in besonderem Maß profitiert. Es hat sich viel für sie geändert: Sie haben sich aus dem geregelten Alltag einer Werkstatt für behinderte Menschen auf den Allgemeinen Arbeitsmarkt bewegt. Und dort zeigen sie höchste Flexibilität. "Wenn wir die Bewohner in einem Wohnheim befragen, müssen wir natürlich dann vor Ort sein, wenn es auch die Bewohner sind", erklärt Henrike Bergmeier, "und das ist nun mal am späteren Nachmittag oder auch samstags." Sozial- und Integrationsminister Manne Lucha zeigt sich folglich beeindruckt: "Die selbstbewusste Art, mit der die Evaluatoren ihren Arbeitsbereich darstellen, ist etwas ganz Besonderes. Es freut mich sehr, dass wir auch durch unsere Förderung diesen Menschen eine solche Entwicklung ermöglichen konnten." In der Qualitätsbefragung von Nutzern durch ehemalige Nutzer sozialer Dienstleistungen sieht er genau den richtigen Weg. "Wir werden den Paradigmenwechsel weiter vorantreiben und die Selbstbestimmung ins Zentrum stellen. Denn die betroffenen Menschen wissen genau, was sie wollen. Und die Dienstleister müssen sich daran orientieren", so der Minister. Da passt das vorgestellte Vorgehen gut zur angestrebten Entwicklung. So wundert es auch nicht, als Geschäftsführer Metz darüber berichtet, dass nueva einen Teil der Evaluation des Landesaktionsplans zur Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention im Auftrag des Sozialministeriums 2020 übernehmen wird. Für diese anspruchsvolle Aufgabe wird das junge Unternehmen ein passendes Konzept entwickeln, Befragungen durchführen. Dass es dazu in der Lage ist haben die Evaluatoren in bereits über 1.000 Befragungen 2019 erfolgreich nachgewiesen.

Weiter Informationen: http://www.1a-zugang.de
Wir sind die GWW.

Menschen, die durch eine Behinderung beeinträchtigt sind, benötigen unterstützende Begleitung und bedarfsgerechte Hilfeleistungen, um soweit wie möglich selbstbestimmt und gleichberechtigt am gesellschaftlichen Leben teilzunehmen.

Die GWW hat es sich zur Aufgabe gemacht, für behinderte Menschen in den Landkreisen Böblingen und Calw Arbeits- und Wohnplätze, in der für sie jeweils geeigneten Form zu schaffen und die notwendigen Hilfe- und Förderleistungen bereitzustellen.

Diese Einrichtungen und Betreuungsleistungen stehen behinderten Menschen unabhängig davon zur Verfügung, ob die Behinderung überwiegend geistiger, körperlicher oder seelischer Natur ist.

Die GWW ist eine gemeinnützig anerkannte Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Sie verfügt über ein Stammkapital in Höhe von 15.300.000 EUR und betreut in über 20 Einrichtungen etwa 1.300 Menschen mit Behinderung.

Die Werkstätten der GWW sind nach § 142 SGB IX durch die Bundesanstalt für Arbeit anerkannt. Damit sind Kunden berechtigt, aus Aufträgen, die an die GWW vergeben werden, 50% auf die Ausgleichsabgabe anzurechnen (§140 SGB IX). Grundlage ist die Leistung der Werkstatt, ohne Material und Fremdleistung.

Als gemeinnützige Gesellschaft ist die GWW berechtigt Spendenbescheinigungen auszustellen.
GWW - Gemeinnützige Werkstätten und Wohnstätten GmbH
Steffen Müller
Robert-Bosch-Str. 15
71116 Gärtringen
07034 - 27041130
07034 - 27041103
https://www.gww-netz.de
[email protected]


Pressekontakt:
APROS Consulting & Services GmbH
Volker Feyerabend
Rennengaessle 9
72800 Eningen
[email protected]
07121-9809911
https://aprosconsulting.com

Add a Comment

Anmelden um einen Kommentar zu schreiben. Neu bei Nachrichten.net? Hier registrieren.

Nachrichten, Videos und Bilder von PR-Gateway (Alle anzeigen)

Mit Thai Massage in Stuttgart Verspannungen lösen
Mit Thai Massage in Stuttgart Verspannungen lösen ...
SEO - essentiell für Unternehmen in Winterthur
SEO - essentiell für Unternehmen in Winterthur ...
Masteryachting: Neue Experten-Website für Beneteau & Lagoon Yachten
Masteryachting: Neue Experten-Website für Beneteau & Lagoon Yachten ...
Hallgarten & Company: Mangan & die Batterie-Revolution
Hallgarten & Company: Mangan & die Batterie-Revolution ...
Virtuelle Messe: Cloud trifft Infrastruktur - der richtige Weg für Ihr Unternehmen?
Virtuelle Messe: Cloud trifft Infrastruktur - der richtige Weg für Ihr Unternehm ...
Live Online Kurse in der Tripada Akademie ab 30.09.2020
Live Online Kurse in der Tripada Akademie ab 30.09.2020 ...