Vom Sorgenkind zum wahren Immobilienschatz
Kategorie: Real Estate

Vom Sorgenkind zum wahren Immobilienschatz

Share |

 
Diesen Artikel teilen

Neues Wohnen in Aichtal
Stuttgart, Juli 2020 - Nach wie vor träumen viele Deutsche von den eigenen vier Wänden - am besten nach persönlichen Wünschen neu gebaut. Doch was tun, wenn sich dafür kein Grundstück finden lässt? Seit Jahren wird Bauland immer knapper. Zwar setzt die Baulandkommission alles daran, wieder mehr Fläche für Wohnen zu generieren, aber es werden wohl noch ein paar Jahre ins Land ziehen, bis die angedachten Maßnahmen greifen. In der Zwischenzeit lohnt der Blick auf die Grundstücke, für die sich bisher niemand interessierte: Beim zweiten Hinsehen entpuppen sie sich oft als wahrer Schatz.

Ein Stückchen Land, möglichst eben, mit viel Platz zu den Nachbarn und einem unverbaubaren Ausblick, so erträumen sich wohl viele ihren perfekten Bauplatz. Doch solch ein Grundstück zu finden ist zurzeit nahezu utopisch. Schon bei bescheideneren Wünschen wird es schwierig, denn es steht kaum noch Bauland zur freien Verfügung. Die vorhandenen Freiflächen sind entweder gar nicht für eine Wohnbebauung ausgelegt, sind überteuert oder stehen beispielsweise wegen Erbstreitigkeiten nicht zum Verkauf. Neues Bauland durch die Freigabe von Ackerflächen und Weiden zu schaffen stößt oft auf großen Widerstand bei der Bevölkerung. Um wieder Bauland mobilisieren zu können, bedarf es also einiger Veränderungen.

Jedes Grundstück hat Potenzial - es muss nur gefunden werden

Die Expertenkommission "Nachhaltige Baulandmobilisierung und Bodenpolitik" - kurz Baulandkommission - hat vergangenes Jahr verschiedene Empfehlungen für die Aktivierung von Bauland vorgelegt. Bis diese umgesetzt werden, sind allerdings noch einige Hürden zu überwinden - vor allem gesetzliche. Voraussichtlich werden also noch ein paar Jahre ins Land gehen, ehe sich die Baulandsituation verbessert. Wer im Moment einen Bauplatz sucht, dem bleibt vorerst nur der vermeintliche Ladenhüter unter den Grundstücken. Das klingt erst einmal ernüchternd, kann aber eine große Chance sein. Denn viele Freiflächen, die auf den ersten Blick als schlecht bebaubar erscheinen, zeigen ihr wahres Potenzial erst bei genauerem Hinsehen. Sie müssen nur gefunden und aus ihrem Dornröschenschlaf geweckt werden. Dabei helfen Projektplaner mit breitem Fachwissen, Erfahrung und Visionen, wie die Grund & Immobilien GmbH aus Stuttgart.

Schöne Aussichten in Aichtal

Auch in Aichtal, einer aufstrebenden Kleinstadt mit rund 10.000 Einwohnern, liegt ein verwunschenes Grundstück seit Jahrzehnten brach. Dabei hat Aichtal viele Vorzüge: Zum einen ist Stuttgart, mit seinen zahlreichen kulturellen, schulischen und beruflichen Angeboten, in etwa einer halben Autostunde erreichbar. Zum anderen liegt Aichtal inmitten von Wiesen und Wäldern nahe beliebter Erholungsgebiete wie dem Naturpark Schönbuch. Die Lage kann also nicht der Grund dafür sein, dass der Bauplatz noch ungenutzt ist. Der erste Anblick wirkt abschreckend: Von der Straße aus entwickelt sich das Grundstück in einem fast 45 Grad Winkel nach oben und läuft nach hinten zusammen.

Anscheinend wagte erst Florian Fischer einen zweiten Blick. Neugierig arbeitete er sich den steilen Hang hinauf und war überwältig: Oben bietet das Grundstück einen weiten Ausblick über die Dächer Aichtals auf umliegende Wiesen und Wälder. Florian Fischer von Grund & Boden Immobilien ist ein erfahrener Immobilienmakler, Projektentwickler und geprüfte Sachverständiger für die Markt- und Beleihungswertermittlung - und hat Visionen. Er sah das Potenzial, kaufte das Grundstück kurzerhand und plante gemeinsam mit einem Architekturbüro ein unkonventionelles Doppelhaus, das den Ausblick zum Fokus macht.

Neu gedachtes Wohnen, statt Konventionen

Schon von außen wird klar: Dieses Projekt ist kein gewöhnlicher Doppelhaus-Neubau. Mit einem klassischen Entwurf nach dem Motto quadratisch, praktisch, gut, wäre das Potenzial des Grundstücks verloren gegangen. Die jetzige Planung hingegen nutzt und betont alle Vorteile: Der Grundriss ist der Grundstücksform angepasst und fächerförmig gestaltet. Er öffnet sich von der Bergseite zum Tal und schmiegt sich harmonisch entlang der Kurve, in der der Bauplatz liegt. Insgesamt entwickelt sich das Gebäudevolumen über vier Geschosse. Den oberen Abschluss bildet ein Dach, das sich zum Tal hin anhebt und somit den Ausblick in den oberen Räumen noch weiter öffnet. Erst bei genauem Hinsehen wird ersichtlich, dass das Dach zwei Doppelhaushälften vereint. Auf den ersten Blick erscheint das Projekt wie ein Einfamilienhaus. Das Gebäude fügt sich somit trotz unkonventionellen Grundrisses harmonisch in die bestehende Nachbarschaft, die von solitären Wohnhäusern geprägt wird.

Neue Wege gehen die Planer außer bei der polygonalen Grundrissform auch bei der Innenaufteilung. Statt, wie allgemein üblich, den Wohnmittelpunkt - Küche, Ess- und Wohnzimmer - im Erdgeschoss anzuordnen, verlegen sie diese Bereiche in die oberste Etage. Denn von dort oben ist der Ausblick über Aichtal in die Natur am besten. Zudem öffnet sich hier zur Hangseite der obere Garten mit einer großen Terrasse. Auch der Himmel wird Teil des Raumerlebens: Durch Dachfenster sind die vorbeiziehenden Wölkchen vom Sofa aus zu beobachten und sorgen gemeinsam mit den bodentiefen Fenstern zur Tal- und Bergseite für viel Tageslicht. Da der Grundriss im Obergeschoss dem Prinzip des Durchwohnens folgt, sind Licht, Panorama und Garten in allen Bereichen präsent. Aber auch eine Ebene darunter, ist der Ausblick unmittelbar über eine großzügige, lichtbringende Verglasung erlebbar. Hier sind Eltern-, Kinderzimmer sowie das Familienbad angeordnet. Im ersten Obergeschoss wiederum liegt ein Atelier, das je nach Nutzung frei ausgebaut werden kann. Außerdem geht es von hier aus auf eine Terrasse, die das Dach der jeweiligen Garage bildet. Alle Ebenen werden über eine innen liegende Treppe vom erdgeschossigen Eingang aus erschlossen.  

Projektentwickler mit Visionen

An diesem Projekt lässt sich gut die Vision von Grund & Boden Immobilien ablesen. Florian Fischer und Alexander Seidl möchten, dass ihre Projekte den jeweiligen Ort und die Umgebung sowie die künftigen Bewohner einbeziehen, um hohe Wohnqualitäten zu schaffen. In Aichtal wird diese Vision wahr.
Die Grund & Boden Immobilien ist weit mehr als ein reines Maklerbüro. Seit zehn Jahren entwickeln Florian Fischer und Alexander Seidl Projekte, die weitergehen, als herkömmliche Konzepte. Ihr Grundsatz: Über die scheinbar erprobten Vorgehensweisen hinaus denken, quer denken, neu denken. Fachwissen, langjährige Erfahrung und die Bereitschaft, bis ins Detail alle Aspekte eines Projektes herauszuarbeiten und zu berücksichtigen,

Florian Fischer, Geschäftsführer Grund & Boden Immobilien GmbH: "Durch diese intensive Auseinandersetzung mit einem Objekt erschließen wir zusätzliche Potenziale, erzielen oft deutlich bessere Ergebnisse und lösen damit auch Problemfälle"

Alexander Seidl: "Aufmerksames Zuhören, ein Auge für Details und akribische Recherche sind meine Zutaten für die Entwicklung von Immobilienprojekten."
Grund & Boden Immobilien GmbH
Désirée Spoden
Vogelsangstraße 24
70176 Stuttgart
[email protected]
+49(711) 217279-0
https://www.grund-boden-immobilien.de/

Add a Comment

Anmelden um einen Kommentar zu schreiben. Neu bei Nachrichten.net? Hier registrieren.

Nachrichten, Videos und Bilder von PR-Gateway (Alle anzeigen)

SEO: Unverzichtbar für Unternehmen in Ludwigshafen
SEO: Unverzichtbar für Unternehmen in Ludwigshafen ...
Rheuma: Wie Ballaststoffe bei Arthritis helfen
Rheuma: Wie Ballaststoffe bei Arthritis helfen ...
Mehr Umsatz mit SEO Agentur für Unternehmen in Stuttgart
Mehr Umsatz mit SEO Agentur für Unternehmen in Stuttgart ...
eprimo bietet beste Kundenberatung
eprimo bietet beste Kundenberatung ...
Mit dem Smartphone durch die Weinberge
Mit dem Smartphone durch die Weinberge ...
STZ EURO: Produktionsausfall im Reinraum minimieren
STZ EURO: Produktionsausfall im Reinraum minimieren ...