Vertrieb in Frankreich: Eine einzige falsch verstandene Bemerkung macht monatelange Vertriebsarbeit
Kategorie: Economy » Companies

Vertrieb in Frankreich: Eine einzige falsch verstandene Bemerkung macht monatelange Vertriebsarbeit zunichte

Share |

 
Diesen Artikel teilen

Immer wieder scheitern aussichtsreiche Geschäfte deutscher Unternehmen mit französischen Kunden. Clavis Consult unterstützt Unternehmen beim Auf- und Ausbau von Geschäftsbeziehungen in Frankreich.

Wer im Ausland Geschäfte machen möchte, ist klar im Vorteil, wenn er die landesüblichen Gepflogenheiten kennt. Denn die mangelnde Kenntnis der Landessprache - vor allem aber der Mentalität der Kunden - kann schnell gute Geschäfte verderben.

Immer wieder berichten Vertriebsleute, dass sie bei Projekten in Frankreich nicht weiterkommen - schlimmer noch: dass monatelange, aufwendige Vertriebsarbeit durch wenige Sätze von Kollegen oder Vorgesetzen zunichte gemacht wurde, die ihre französischen Ansprechpartner als zu "teutonisch" empfunden haben.

Selbst passable Französisch-Kenntnisse reichen oft nicht aus, um erfolgreich mit Partnern jenseits des Rheins Geschäfte zu tätigen, geschweige denn zu verhandeln. Bemerkungen werden leicht missverstanden, wenn einer der Gesprächspartner - oder gar mehrere - die Sprache des Gegenübers nicht perfekt beherrscht.

Hinzu kommen unterschiedliche Denkweisen. "Die französische Mentalität in der Wirtschaft ist nicht immer mit der unseren zu vergleichen. Obwohl die deutsche Arbeitsweise in Frankreich insgesamt einen guten Ruf hat, empfinden viele Franzosen die deutsche "zielorientierte" Arbeitsweise manchmal als zu forsch", erläutert Jörg Liedtke von Clavis Consult. Hinzu käme die unterschiedliche Art und Weise, Entscheidungen zu treffen: Hier müsse oft diplomatisch gefiltert werden.

Liedtke unterstützt mit seiner Firma Clavis Consult seit Ende 2007 deutsche Unternehmen bei Aufbau und Pflege von Geschäftsbeziehungen in Frankreich. "Durch Missverständnisse aufgrund falscher Interpretation der Landessprache - oder einer dritten Sprache wie Englisch - geraten sensible Projekte oft in eine Sackgasse", merkt Jörg Liedtke an, der seit dem Jahr 2000 in Frankreich lebt und arbeitet.

Clavis Consult, ansässig in Westfrankreich bei Angers, hat sich zur Hauptaufgabe gemacht, deutsche Firmen bei der Durchdringung des französischen Marktes zu unterstützen und als Mittler zwischen den Kulturen deren Kunden in Frankreich direkt vor Ort zu betreuen. Aufgrund seines technischen Wissens liegt der Tätigkeitsschwerpunkt auf technologie-orientierten Branchen wie der Messtechnik, der Automobil- und Luftfahrtindustrie sowie der Medizintechnik.

Der Weg mit Clavis Consult beginnt damit, dass Liedtke den Kontakt mit potentiellen Kunden oder Lieferanten in Frankreich herstellt und seine deutschen Kunden zu Gesprächen und Audits begleitet. Kommt die Geschäftsbeziehung zustande, betreut er den Kunden weiterhin als Ansprechpartner oder Repräsentant in Frankreich. So gewährleistet er die ständige Präsenz des deutschen Unternehmens in Frankreich.

"Gleichzeitig berücksichtigen wir die landes- und mentalitätsbedingten Geschäftsgepflogenheiten sowohl des Auftraggebers als auch des französischen Kunden", versichert der Wahlfranzose Liedtke, der sein Unternehmen als Brücke zwischen beiden Kulturen versteht.

Sollte im deutschen Stammhaus entschieden werden, eine Filiale in Frankreich zu gründen, unterstützt Clavis Consult den Auftraggeber als zentraler Ansprechpartner bei der Standortwahl und erledigt alle nötigen Formalitäten.

Über Clavis Consult

Clavis Consult versteht sich bei der Anbahnung und Pflege von Geschäftsbeziehungen zwischen deutschen und französischen Unternehmen als Brücke zwischen den Kulturen.

Dabei fokussiert Clavis Consult auf technisch komplexe, erklärungsbedürftige Produkte wie zum Beispiel Robotertechnologie, Bildverarbeitung, Elektronikfertigung, Multimedia, IT, Dichtungs-, Encoder- oder Messtechnik.

Der gebürtige Hagener hat sich mit einer Schlosser-Ausbildung und einem Maschinenbaustudium das nötige Handwerkszeug für die Arbeit in der Industrie geschaffen. Aufgrund seiner Tätigkeit in der Anwendungstechnik, dem Projektmanagement sowie der Produktions-, und Vertriebsleitung kommuniziert er mit Ansprechpartnern in verschiedenen Funktionsbereichen kompetent.

Die Auftraggeber sind in der Regel internationale Unternehmen, die den französischen Markt direkt bedienen wollen, ohne hohe finanzielle und administrative Risiken einzugehen. Zum Kundenkreis zählten vor allem Firmen aus der Automobil- und Flugzeugindustrie sowie der Medizintechnik, aber ebenso Hochschulen und Organisationen der Wirtschaft.

Clavis Consult
Dipl.-Ing. Jörg Liedtke
La Ramardière
49520 Le Bourg d'Iré
+33 961366913

http://www.clavisconsult.com
[email protected]


Pressekontakt:
VIP-Kommunikation
Regina Reinhardt
Süsterfeldstraße 83
52072 Aachen
[email protected]
+49.241.89468-24
http://www.vip-kommunikation.de

Add a Comment

Anmelden um einen Kommentar zu schreiben. Neu bei Nachrichten.net? Hier registrieren.

Nachrichten, Videos und Bilder von PR-Gateway (Alle anzeigen)

Fans bringen prominente Karl-May-Schauspieler vor die Kamera
Fans bringen prominente Karl-May-Schauspieler vor die Kamera ...
Grüne Wohlfühloase - Tipps für den Urlaub im heimischen Garten
Grüne Wohlfühloase - Tipps für den Urlaub im heimischen Garten ...
Sichler Exclusive Mobile Monoblock-Klimaanlage ACS-90
Sichler Exclusive Mobile Monoblock-Klimaanlage ACS-90 ...
Corona-Hilfe: Über 400.000 Euro für Computer für bedürftige Schüler
Corona-Hilfe: Über 400.000 Euro für Computer für bedürftige Schüler ...
Rückblick auf 2019: Ardex mit weiterem Rekordjahr
Rückblick auf 2019: Ardex mit weiterem Rekordjahr ...
Die richtige Marketingstrategie zum Erfolg Ihres Unternehmens!
Die richtige Marketingstrategie zum Erfolg Ihres Unternehmens! ...