Simone Thomalla trägt Gummistiefel statt High Heels und mistet den Kuhstall - "Für immer Frühling"
Kategorie: Media » TV

Simone Thomalla trägt Gummistiefel statt High Heels und mistet den Kuhstall - "Für immer Frühling"

Share |

Tags:


 
Diesen Artikel teilen

Im ZDF-Sontagsfilm "Für immer Frühling" (19.Juni) sieht man Simone Thomalla einmal nicht als die knallhart ermittelnde Kommissarin, sondern als eine mutige Helferin, die sich um die Familie in einem kleinen Alpendorf kümmert

Von Daniela Decker

"Für immer Frühling"-   In dem Film spielt Simone Thomalla, eine sehr Bodenständige Frau jenseits von High Heels. Katja Bauman (Simone Thomalla), ist eine gestandene Krankenschwester, 18 Jahre verheiratet und hat eine 18-jährige Tochter. Eigentlich führt sie ein glückliches Leben, doch am Ende des Films ist ihr klar - mein Leben wird sich ändern...

Zu Katjas Patientinnen gehört die schwerkranke Bäuerin Inge Lechner (Sabine Oberhorner). Eigentlich sind ihre Kinder Danni und Tim (Leslie-Vanessa Lill & Jonas Holdenrieder) bestens bei der Dorfhelferin Britta (Michaela May) versorgt, dennoch verstehen sich die Kinder nicht mit ihr.

Damit ihre Patientin in aller Ruhe gesund werden kann, fasst Katja einen Entschluss, der ihr Leben grundlegend verändern wird. Sie nimmt ihren Jahresurlaub und fährt auf den Birkenhof. Hier kümmert sie sich nicht nur um die Kinder, die sie schnell in ihr Herz schließen, sondern auch um den Hof und das liebe Vieh. Schnell muss sie feststellen das eine Dorfhelferin nicht nur eine Kinderfrau ist, sondern auch die Aufgaben der Bäuerin, Tierpflegerin und wenn alles nichts hilft auch noch der Mechanikerin und Psychologin übernehmen muss. Ihre neue Aufgabe verlangt ihr, ab dem ersten Krähen des Hahns, alles ab.

"Was so ein Hof oder Betrieb an Kraft und Disziplin abverlangt, ist schon enorm" - Simone Thomalla

Mit viel Humor und Sinnlichkeit, spielt Simone Thomalla die Dorfhelferin aus der Stadt, und zeigt den Zuschauern deutlich, was es bedeutet mit der Landwirtschaft zu leben. Der Film zeigt nicht nur die Ländlicher Idylle, sondern auch die Schattenseiten. Beispielsweise wenn die Kühe kalben, der Traktor plötzlich seine Dienste verweigert oder der Hühner- oder Kuhstall gemistet werden muss.

Doch Katja stellt fest, auch bei diesem Tagespensum bleibt Platz für romantische Momente. Tierarzt Mark Weber (Marco Girnth) zeigt ihr sehr deutlich, dass er sie gern hat. Derweilen vergnügt sich ihr Ehemann Peter (Götz Schubert) zu Hause mit einer Geliebten. Katja wird klar, dass sie an einem Wendpunkt im Leben angekommen ist...



"Ich bin jemand der anpacken kann - habe keine Berührungsängste und bin sehr neugierig"

Simone Thomalla im Interview zum Film "Für immer Frühling".
Das Interview führte Daniela Decker

Frau Thomalla, wie würden Sie ihre Rolle in dem Film "Für immer Frühling"
beschreiben?

Simone Thomalla: "Ich spiele eine Krankenschwester, auf deren Station eine alleinerziehende Mutter liegt, die an Krebs erkrankt ist. Ihre Kinder und der Hof werden während ihrer Abwesenheit von einer Dorfhelferin betreut - doch die Kinder sind unglücklich. Um ihre Patientin zu beruhigen, sucht Katy die Kinder auf, um nach dem Rechten zu sehen. Durch ihren Besuch kommt Katy wie die ´Jungfrau zum Kinde´ - und entschließt sich ihren Jahresurlaub auf dem Hof als Dorfhelferin zu verbringen. Mit allem was dazu gehört".

Was macht für Sie den Reiz der Rolle aus?

Simone Thomaller: "Für mich ist es als Schauspielerin sehr wichtig, immer wieder unterschiedliche Charaktere zu spielen. In dem Buch von Natalie Scharf fließen so viele verschiedene Genres zusammen. Es gibt traurige Momente, dann wieder Lustige oder auch tiefschürfende Konflikte. Darin besteht der Reiz meines Berufes, in meinen Rollen sehr wandelbar zu sein. Es gibt nichts schöneres als in eine andere Welt einzutauchen, die einem neu ist. Und wenn ich dann meine Rollen glaubhaft rüberbringen kann, nehmen es mir auch meine Zuschauer ab. Ich denke, das ist bei ´Für immer Frühling´ gut gelungen".

Wie haben Sie sich auf die Rolle der Dorfhelferin vorbereitet?

Simone Thomaller: "Das Berufsfeld einer Dorfhelferin kannte ich vor Drehbeginn nicht, daher habe ich mich eingelesen. Ich habe während der Drehzeit einen großen Respekt vor dem Berufsfeld der Landwirte bekommen. Was so ein Hof oder Betrieb an Kraft und Disziplin abverlangt, ist schon enorm. Dagegen sind wir als Stadtmenschen doch sehr verwöhnt".

Wie sind Sie mit den Tieren auf dem Hof zurecht gekommen?

Simone Thomalla: "Bei den Dreharbeiten stand uns die ganze Zeit ein Tierarzt zu Seite. Ich musste festellen, dass Kühe keine einfachen Kollegen sind - mit ihnen zu drehen gestaltete sich mitunter sehr schwierig. Ansonsten hatte ich überhaupt keine Berührungsängste und hatte außerdem kompetente Menschen zu Seite, die mir alles erklärt haben".

Wie empfinden Sie es mit Kindern zu drehen?

Simone Thomaller: "Entweder der Funke springt über - oder nicht. Ich bin selber Mutter und habe schon viel mit Kindern in meinen Filmen gearbeitet. Von Natur aus fällt es mir daher sehr leicht, auf Kinder zu zugehen".

Könnten Sie sich vorstellen auf dem Land zu leben?

Simone Thomalla: "Man soll ja nie nie sagen, aber bei mir ist der Ruf nach Landleben noch nicht wachgerüttelt worden, dafür bin ich viel zu sehr Stadtkind und liebe dieses Umfeld".


Das Drehbuch zu "Für immer Frühling" stammt aus der Feder von Natalie Scharf, die den Film auch produziert hat. Sie verwirklicht mit einer Leichtigkeit den Wechsel zwischen Drama, Komödie oder beginnender Liebesgeschichte, ohne dabei aber abgedroschen zu wirken. Regie führte Michael Karen.



"Für immer Frühling" - Der ZDF-Sontagsfilm
Sonntag, 19.Juni 2011 / ZDF / 20.15 Uhr




Foto: Simone Thomalla im Interview mit Daniela Decker (c)Heinz Unger

Add a Comment

Anmelden um einen Kommentar zu schreiben. Neu bei Nachrichten.net? Hier registrieren.


Nachrichten, Videos und Bilder von Daniela (Alle anzeigen)

Großer Andrang und beste Stimmung bei der 1. Benefiz Friedens-Kunst-Gebung auf dem Kölner Heumarkt
Großer Andrang und beste Stimmung bei der 1. Benefiz Friedens-Kunst-Gebung auf d ...
Premiere der Höhner Rockin´ Roncalli Show in Opladen wurde zum kölschen Familientreffen
Premiere der Höhner Rockin´ Roncalli Show in Opladen wurde zum kölschen Familien ...
Höhner diskutieren mit Bonner Schülern über Integration im Karneval
Höhner diskutieren mit Bonner Schülern über Integration im Karneval ...
Höhner-Frontmann Henning Krautmacher wird mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet
Höhner-Frontmann Henning Krautmacher wird mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeic ...
Letztes Silvesterkonzert der Bläck Fööss und der leise Abschied von Hartmut Priess
Letztes Silvesterkonzert der Bläck Fööss und der leise Abschied von Hartmut Prie ...
Zum 24. Mal servierten die Höhner das Weihnachtsmenü im Lobby-Restaurant
Zum 24. Mal servierten die Höhner das Weihnachtsmenü im Lobby-Restaurant ...