Investition in den Wachstumsmarkt der alternativen Unternehmensfinanzierung
Kategorie: Economy » Finance

Investition in den Wachstumsmarkt der alternativen Unternehmensfinanzierung

Share |

 
Diesen Artikel teilen

In den vergangenen Jahren seit der Wirtschaftskrise müssen vor allem mittelständische Unternehmen sich zunehmend nach alternativen Finanzierungsformen umsehen, um Liquiditätsreserven zu schaffen. Die reine Finanzierung durch die Hausbanken reicht heute nicht mehr aus. Mit den anstehenden Basel III Regelungen wird dies weiter erschwert. Sowohl die Nachfrage als auch die Angebote an Factoring in Deutschland hat dadurch stark zugenommen.

Die KWK - Gesellschaft für Leasing, Factoring, Inkasso und Betriebsberatung GmbH hat sich genau dieser Problematik verschrieben, mit besonderem Fokus auf die Einrichtungsbranche. Um den meist inhabergeführten Handelsgeschäften den benötigten, finanziellen Spielraum für die Gestaltung der Geschäftsprozesse zu ermöglichen, bietet die KWK die Finanzdienstleistungen Leasing, Factoring und Einkaufsfinanzierung an. Durch die enge Zusammenarbeit der KWK GmbH zu den verschiedenen Einlaufsverbänden können maßgeschneiderte Finanzierungskonzepte erarbeitet und einer Vielzahl von Kunden angeboten werden. Zielgruppen der KWK sind Küchenfachhandel, hochwertige, designorientierte Einrichtungshäuser sowie Lampen- und Leuchtenfachhandel, die etwa 80% des Umsatzes ausmachen. Mit den drei Kerngeschäftsfeldern, Leasing, Factoring und Einkaufsfinanzierung, sorgt die KWK für die finanzielle und bilanzielle Beweglichkeit des Unternehmens.

Genussrechte-Emission in einem rasant wachsenden Markt: Der Markt der alternativen Unternehmensfinanzierung ist wegen seines rasanten Wachstums ein aussichtsreiches Investitionsfeld, dessen Teilnahme sich in jedem Fall lohnt. Leasing und Factoring das ist die Alternative der Unternehmen die benötigte Liquidität zu halten. Konstante Wachstumsraten zeigen, dass die wirtschaftliche Bedeutung von Factoring und Leasing stetig zunimmt. Die KWK gibt daher genau jetzt einen Genussschein mit einem Volumen von 500.000 EUR heraus, aufgeteilt in 5000 Genussrechte à 100 Euro für maximal 20 Anleger. Für Investoren ist mit einer Grunddividende von 8 % und einer Überschussdividende von 15 % zu rechnen.

Expansionsvorhaben:
Durch die Vergabe von Genusskapital und dem daraus erzielten Emissionserlös wird der weitere Unternehmensausbau angestrebt. Weitere Einkaufsverbände sollen als Kunden gewonnen werden, das Leistungsprotofolio der KWK GmbH welches bisher dem Handel angeboten wird, soll auf die Hersteller der Einrichtungsbranche ausgeweitet werden. Dadurch soll die Marktführerschaft der KWK GmbH weiter vorangetrieben werden.
Details zum Genussschein sind hier ersichtlich: http://www.kwk-office.de/investor.htm

Hintergründe und Fakten zur Leasing, Factoring und Einkaufsfinanzierung der KWK: Der Leasing- und Factoringmarkt ist durch die Reglementierung der Bankenaufsicht zu einem geschlossenen Kreis geworden. Neugründungen als Leasing- und Factoriggesellschaften sind mit hohen Hürden und Auflagen verbunden, der Eintritt in den Markt erfordert sehr viel Zeit und Geld für den Genehmigungsprozess der Aufsichtsbehörden. Die hohen Auflagen der Aufsicht werden in naher Zukunft eher kleinere Gesellschaften dazu bewegen sich aus dem Markt zu verabschieden oder sich mit anderen Gesellschaften zusammen zu schließen.

Leasing:
Mit dem Instrument Leasing wird in der Einrichtungsbranche die Ausstellungsware finanziert, die für den Handel oft die größte Investition in das Unternehmen darstellt. Dazu gehören nicht nur die Schauräume, sondern auch Messen. Hier greift das Ausstellungsleasing der KWK.

Factoring:
Eine hervorragende Liquidität und ein zügiger Zahlungseingang sind heute ein entscheidender Wettbewerbsfaktor und der Garant für eine solide Geschäftsentwicklung - beides ist durch Factoring einfach zu erreichen.

Einkaufsfinanzierung:
Weiterer Baustein ist die Wareneinkaufsfinanzierung. Die KWK GmbH finanziert den benötigen Wareneinkauf. Das Handelsunternehmen kommt dadurch in den Genuss von Skonto und nutzt gegebenenfalls zusätzliche Rabatte und Boni der Lieferanten, da stets pünktlich bezahlt wird. Voraussetzung dafür ist ein bestehender Factoringvertrag, in dem die Kundenforderungen an die KWK GmbH abgetreten sind.

Die KWK Gesellschaft für Leasing, Factoring, Inkasso und Betriebsberatung GmbH mit Sitz in Pforzheim als einer der großen banken- und herstellerunabhängigen Ausstellungs- und Finanzierungs-Spezialisten, wurde im Jahr 2007 von Herrn Harald Zaglauer zu 100 % übernommen. Harald Zaglauer - ausgebildeter Industriekaufmann und Bilanzbuchhalter/IHK - ist seit 2007 alleiniger Gesellschafter-Geschäftsführer der KWK GmbH. Zuvor war Herr Zaglauer fast 20 Jahre bei einem der größten Kücheneinkaufsverbände tätig. In verantwortungsvoller Position als Prokurist auch für die Finanzdienstleistungsunternehmen (Leasing und Factoring) des Konzerns zuständig. Mit über 20 Jahre Erfahrung im Bereich Leasing und Factoring ist Herr Zaglauer mittlerweile führend im Finanzierungsgeschäft. Daher auch die hervorragenden Verbindungen zu den Einkaufverbänden und Kunden der verschiedenen Branchen. Der frühere GmbH-Mantel KWK Küchen und Wohnkultur GmbH wurde bereits 1991 gegründet und war bis 2007 Bestandteil eines der größten Einkaufsverbände der Küchenbranche. 2007 wurde die KWK GmbH zu einer Finanzdienstleistungsgesellschaft mit den Schwerpunkten Leasing und Factoring ausgebaut. Seit 2009 hat sie einen offiziellen Bankenstatus mit allen zugehörigen Rechten und Pflichten.
KWK Gesellschaft für Leasing und Factoring GmbH
Harald Zaglauer
Hauptstrasse 338
75223 Niefern-Öschelbronn
[email protected]
0 72 33 / 94 49 68
http://www.kwk-office.de

Add a Comment

Anmelden um einen Kommentar zu schreiben. Neu bei Nachrichten.net? Hier registrieren.

Nachrichten, Videos und Bilder von PR-Gateway (Alle anzeigen)

Wie Firmen in Oberkirch mit Transportkisten punkten
Wie Firmen in Oberkirch mit Transportkisten punkten ...
Der Verhaltenskapitalismus - Kennen Sie ihn? Nein? Er kennt Sie aber definitiv!
Der Verhaltenskapitalismus - Kennen Sie ihn? Nein? Er kennt Sie aber definitiv! ...
Steuerreform 2020: Was das neue Jahr finanziell bringt
Steuerreform 2020: Was das neue Jahr finanziell bringt ...
Degussa verewigt den "Stutengarter" Weihnachtsmarkt auf Thaler in Gold und Silber
Degussa verewigt den "Stutengarter" Weihnachtsmarkt auf Thaler in Gold u ...
Schuhplus veranstaltet Weihnachtsmarkt am c-Port im Saterland
Schuhplus veranstaltet Weihnachtsmarkt am c-Port im Saterland ...
Powerstoff Alge:   GREY Fashion mit natürlichen Meeresmineralien
Powerstoff Alge: GREY Fashion mit natürlichen Meeresmineralien ...