Australian Open: Erfreulicher Tag für Deutsche
Kategorie: sports » Tennis

Australian Open: Erfreulicher Tag für Deutsche

Share |

 
Diesen Artikel teilen

Für die deutschen Tennisspieler war der dritte Tag bei den Australian Open über weite Strecken ein erfreulicher. Bei den Herren setzte sich Philipp Kohlschreiber gegen Wayne Odesnik (USA) in vier Sätzen durch. Auch Florian Mayer schaffte es dank eines Viersatzerfolges über Viktor Troicki (Serbien) in die dritte Runde. Für Rainer Schüttler ist dagegen leider Endstation in Runde zwei. Er unterlag Feliciano Lopez aus Spanien. Bei den Damen steht Julia Görges in Runde zwei, Angelique Kerber ist schon einen Schritt weiter und steht in Runde drei.

Danke eines Viersatzerfolges über den US-Amerikaner Wayne Odesnik steht Philipp Kohlschreiber in der dritten Runde der Australian Open. Beim ersten Grand Slam des Jahres setzte sich der Augsburger mit 6:4, 3:6, 6:3 und 6:2 in seinem Zweitrundenmatach durch und erwartet als nächsten Gegner Rafael Nadal.

Gegen den Spanier, der sich mit 6:2, 6:2 und 6:2 locker gegen den Slowaken Lukas Lacko durchsetzte, darf sich "Kohli" keine Schwächephase wie im zweiten Satz gegen Odesnik erlauben. Im direkten Vergleich führt der Iberer mit 4:0-Siegen, beim letzten Match vor knapp zwei Jahren in Dubai, konnte Kohlschreiber Nadal immerhin einen Satz abknöpfen.
Mayer folgt Kohlschreiber

Nach Philipp Kohlschreiber steht auch Florian Mayer in der dritten Runde. Der Bayreuther besiegte den an Nummer 29 gesetzten Serben Viktor Troicki mit 4:6, 6:4, 7:6 (7:2) und 6:1. In der Runde der letzten 32 trifft Mayer auf den an Position vier gesetzten Argentinier Juan Martin Del Potro.
Schüttler unterliegt seinem Angstgegner

Für Rainer Schüttler ist das Abenteuer Australian Open dagegen beendet. Der "Oldie" unterlag seinem Doppelpartner und gleichzeitigem Angstgegner (ein Sieg, sieben Niederlagen), Feliciano Lopez, mit 3:6, 6:2, 3:6 und 2:6. Der Korbacher konnte lediglich im zweiten Durchgang an seine guten Leistungen aus der ersten Runde anknüpfen, wo er Sam Querrey (Nummer 25) besiegte.


Roddick und Murray auf Kurs

Souverän setzten sich Andy Murray (Großbritannien) und Andy Roddick (USA) durch und stehen somit beide in der Runde der letzten 32. Murray, Nummer drei im Tableau, benötigte lediglich 110 Minuten für seinen 6:1, 6:4 und 6:3-Erfolg über den Franzosen Marc Gicquel. US-Boy Roddick (Nummer sieben) brauchte nur wenige Minuten mehr, um Thomasz Bellucci aus Brasilien mit 6:3, 6:4 und 6:4 zu schlagen.
Del Potro gewinnt Marathon-Match

US-Open-Sieger Juan Martin Del Potro benötigte dagegen deutlich mehr Zeit für sein Zweitrundenmatch. Erst nach über vier Stunden konnte sich der an Nummer vier gesetzte Argentinier gegen den Amerikaner James Blake durchsetzen und den Hartplatz als Sieger verlassen. Del Potro musste dabei einen 1:2-Satzrückstand aufholen und im fünften Satz in die Verlängerung gehen. Am Ende gewann er mit 6:4, 6:7 (3:7), 5:7, 6:3 und 10:8.


Görges erreicht Runde zwei, Kerber in Runde drei

Julia Görges steht als fünfte deutsche Tennisspielerin in der zweiten Runde. Die 21-Jährige bezwang die Österreicherin Tamira Paszek mit 6:0, 3:6 und 6:3. Aufgrund der Regenfälle vom Montag konnte Görges erst am Mittwoch (Ortszeit) ihre Erstrundenpartie austragen. Im Kampf um die dritte Runde ist Görges' nächste Gegnerin bereits am Donnerstag die an vier gesetzte Dänin Caroline Wozniacki.

Dank eines überraschenden 6:2 und 6:3-Erfolges über die an 26 gesetzte Aravane Rezai (Frankreich) steht Angelique Kerber bereits in Runde drei. Somit kann die Kielerin ihren Höhenflug fortsetzen. Die Linkshänderin kämpfte sich über die Qualifikation bis in die dritte Runde des Hauptfeldes. Dort erwartet sie jetzt Svetlana Kuznetsova aus Russland.
Clijsters und Safina marschieren weiter

Mit Kim Clijsters und Dinara Safina haben sich zwei Favoritinnen auf den Turniersieg in die dritte Runde gespielt. Die Belgierin Clijsters schlug dabei die Thailänderin Tamarine Tanasugarn mit 6:3 und 6:3. Auch die Russin Safina benötigte nur zwei Sätze. Sie besiegte Barbora Zahlavova Strycova aus Tschechien mit 6:3 und 6:4.
Henin ringt Dementieva nieder

Auch Justine Henin hat den Sprung in die dritte Runde geschafft. In einem packenden Night-Session-Match gegen die an Position fünf gesetzte Russin Elena Dementieva setzte sich die Belgierin mit 7:5 und 7:6 (8:6) durch und trifft nun mit Alisa Kleybanova (Nummer 27), die gegen die Rumänin Sorana Cirstea mit 6:4 und 6:3 gewann, auf die nächste Russin


Quelle: kicker.de

Add a Comment

Anmelden um einen Kommentar zu schreiben. Neu bei Nachrichten.net? Hier registrieren.


Nachrichten, Videos und Bilder von Timbo284 (Alle anzeigen)

Porsche 911 Turbo S erhält Sechszylinder-Boxer
Porsche 911 Turbo S erhält Sechszylinder-Boxer ...
Rentner-Bande als Geiselnehmer vor Gericht
Rentner-Bande als Geiselnehmer vor Gericht ...
Warum fressen Hunde Kot?
Warum fressen Hunde Kot? ...
Lücke im Internet Explorer betrifft weitere Programme
Lücke im Internet Explorer betrifft weitere Programme ...
Australian Open: Erfreulicher Tag für Deutsche
Australian Open: Erfreulicher Tag für Deutsche ...
EM-Fehlstart gegen Polen: Offensive Monokultur
EM-Fehlstart gegen Polen: Offensive Monokultur ...