Vivaldi verheißt den Frühlingsanfang
Kategorie: society » Events

Vivaldi verheißt den Frühlingsanfang

Share |

 
Diesen Artikel teilen

Auch wenn der Winter uns noch fest im Griff hat, kümmern wir uns um ihre
Frühlingsgefühle und stellen heute den „Frühling“ aus Antonio
Vivaldis (1678-1741) „Vier Jahreszeiten“ vor.
Die „Vier Jahreszeiten" sind der erste Teil von Vivaldis Opus 8, eines groß
angelegten musikalischen Werkes namens: "Il cimento dell'armonia e
dell'invezione", zu Deutsch: „Die Erprobung der Harmonie und der Erfindung".
Das erste Konzert der „Jahreszeiten“ ist der „Frühling“, oder im Original
„La Primavera“.
Vivaldi hat in diesem Werk von der traditionellen Tonmalerei ausgiebigen
Gebrauch gemacht. Er verwendete programmatische, illustrative und bildhafte
Elemente, die hier ein Loblied auf die Natur symbolisieren. In diesem Stück
wird keine Handlung dargestellt, sondern der Komponist reihte musikalische
Bilder aneinander.

Der lyrische „Frühling“

Vivaldi versuchte neben der Musik auch mit textlicher Hilfe die Vorstellungskraft
der Zuhörer anzuregen. So versah er seine „Vier Jahreszeiten“ mit jeweils einem
Sonett, welches die musikalische Ebene für den Zuhören erklärend unterstützt
sollte.
Dem ersten Teil setzte er folgende Zeilen hinzu:

Der Frühling ist gekommen, und freudig
begrüßen ihn die Vögel mit ihrem frohen Lied,
während die Quellen unter Zephirs Atem
mit süßem Murmeln dahinfließen.

Die Luft mit einem schwarzen Umhang bedeckend
kommen Blitz und Donner, den Frühling anzukündigen;
sobald sie schweigen, kehren die Vögelchen
aufs Neue zurück zu ihrem zauberhaften Gesang;

und schon schläft auf der in voller Blüte stehenden Wiese
zum frohen Rauschen der Blätter und Pflanzen
der Ziegenhirte mit dem treuen Hund an seiner Seite.

Zu dem festlichen Klang der Schalmei
tanzen Nymphen und Hirten unterm Himmelszelt
zum glanzvollen Erscheinen des Frühlings.

Ein zeitloses Hörerlebnis

Die Verbindung zwischen Text und musikalischer Gestaltung eröffnet sich dem Hörer
sofort. Gleich zu Beginn der Musik erwacht die ganze Schönheit der Natur. Mit dem
ersten Einsatz der Solovioline kann der Gesang der Vögel deutlich vernommen werden,
die zweite Sologruppe bringt das "süße Murmeln der Quellen" zum Ausdruck. Diese
beiden schnellen, melodischen Sätze bewegen sich geradezu tänzerisch.
Doch plötzlich bricht ein Frühlingssturm los, der mit Donner im ganzen Orchester und
hochvirtuosen Blitzen der Solovioline umgesetzt wird. Mit dem zaghaften Anstieg der
Solovioline nach dem Gewittersturm wird wieder der Ton der Idylle eingeführt
Im zweiten Satz ertönt dann eine schöne, leichte Melodie, die das Wehen sanfter
Winde, Rauschen der Blätter und ferne Murmeln eines Bachs musikalisch zeichnet.
Angelehnt an die traditionelle barocke Schäferpoesie mit ihren idyllischen pastoralen
Szenen wird ein schlafender Hirte mit der Solovioline portraitiert. Unterbrochen wird
dieser sanfte Schlaf nur vom Bellen des Hirtenhundes, verdeutlicht durch den Einsatz
der Bratschen-Gruppe.
Der dritte und letzte Satz dieses Konzertes stellt schließlich einen ländlichen Hirtentanz
dar. Die rustikale Stimmung der tanzenden Nymphen und Hirten wird durch den
gesamten Satz fröhlich von Solo und Tutti getragen.

Erleben Sie das einzigartige Vivaldi-Konzert am 20.3.2010 in der Interpretation
des Amadeus Consorts Salzburg auf historischen Barockinstrumenten im Hubertus-
saal auf Schloss Nymphenburg, das sich hoffentlich das letzte Mal im verschneiten
Gewand zeigt.
Wir spielen den Frühling herbei!

Weitere Informationen zum Konzert und Tickets auf http://www.Kulturgipfel.de

Kulturgipfel

Add a Comment

Anmelden um einen Kommentar zu schreiben. Neu bei Nachrichten.net? Hier registrieren.

Letzte Besucher


Nachrichten, Videos und Bilder von Kulturgipfel (Alle anzeigen)

esBRASSivo: mit Vuvuzela-Rag zur Weltmeisterschaft
esBRASSivo: mit Vuvuzela-Rag zur Weltmeisterschaft ...
„Der Text führt Regie“
„Der Text führt Regie“ ...
Open Air auf Schloss Schillingsfürst
Open Air auf Schloss Schillingsfürst ...
Hörst du noch oder singst du schon?
Hörst du noch oder singst du schon? ...
Weltmusik mit Klarinetten-Virtuose Giora Feidman
Weltmusik mit Klarinetten-Virtuose Giora Feidman ...
Johann Sebastian Bachs Johannes-Passion am Ostersamstag
Johann Sebastian Bachs Johannes-Passion am Ostersamstag ...