factum Immobilien AG steigt in das Social Enterprise Marketing ein - Kwiknews Nachrichten finden bei Nachrichten.net - Dem Presseportal - Aktuelle Themen aus aller Welt
factum Immobilien AG steigt in das Social Enterprise Marketing ein
Kategorie: Immobilien » Nachrichten

factum Immobilien AG steigt in das Social Enterprise Marketing ein

Share |

 
Diesen Artikel teilen

Mainz, 17.10.2011

Als Social Enterprise Marketing versteht Vorstand Uwe Wagner die Vernetzung des Unternehmens und der Mitarbeiter als Beratungs- und Vertriebseinheit mit ausgesuchten Sozialen Netzwerken.
“Wir erhoffen uns eine entsprechend schnelle Kommunikation zwischen Vertrieb und Kunden“, so der Vorstand.

Diese entsteht nach Wagner meist durch die Objekte, die innerhalb der Sozialen Netzwerke präsentiert werden. Als Vorteile zeigen sich die Kontrolle über die Accounts innerhalb der Sozialen Netzwerke und somit über die Inhalte, die Ablösung von Bewertungsplattformen zur Firmendarstellung und als Marketinginstrument und die moderne Repräsentation des Unternehmens, hier der factum Immobilien AG. Doch der Reihe nach.

„Die factum Immobilien AG hat ihre Netzwerkpartner sorgfältig ausgesucht, denn nicht jedes Netzwerk ist tatsächlich geeignet für den Immobilienhandel. Als wichtigstes Element gilt zunächst die Zielgruppe für das Soziale Netzwerk. Hier bestehen grundsätzlich zwei Bedürfnisse, zum einen die Stärkung der Marke factum Immobilien AG am Markt, zum zweiten die Bindung neuer potentieller Mitarbeiter und Kunden an das Unternehmen“, erläutert Wagner. „Weniger steht der Gefällt-Mir-Button im Mittelpunkt als vielmehr die Vernetzung mit den besagten Zielgruppen."

Nach sorgfältiger Planung hat sich die factum Immobilien AG für die Netzwerke Twitter, Facebook, LinkedIn und Google+ entschieden. Was sind die Vorteile dieser Auswahl?

„Zunächst lassen sich alle diese Netzwerke miteinander verbinden, so dass die Accountpflege übersichtlich bleibt. Nicht selten überheben sich Unternehmen, gerade in der Anfangszeit, und stemmen eine Vielzahl von Mitgliedschaften in Sozialen Netzwerken. Die Folge sind dann oftmals verwahrloste Accounts in den Netzwerken, die auf Anfragen später gar nicht mehr reagieren.
Die Entscheidung für Twitter ist aufgrund der knappen Darstellung (140 Zeichen) sehr gut geeignet, aktuelle Nachrichten zu versenden und mit Partnern und Kunden zu kommunizieren, ohne viel Zeit zu investieren.
Eine weitere Entscheidung ist für Facebook gefallen. Da sehr viele junge Menschen Facebook verwenden, und die ältere Generation derzeit auch langsam mittels dieses Netzwerkes zu erreichen ist oder vermutlich bald sein wird, ist es ideal zur Firmendarstellung und Kontaktknüpfung mit Kunden und potentiellen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für die factum Immobilien AG geeignet."

Wie ist denn mit der Darstellung im Businessbereich?

"Als weiteres Element wird LinkedIn, eine Businessplattform, zur Darstellung der factum Immobilien AG eingesetzt. Hier sind professionelle Auftritte von Firmen und Beschäftigten mit Lebensläufen zu finden, eine Verknüpfung mit Twitter und Facebook ist möglich. Alles gemeinsam wird bei Google+ verwaltet, der Steuerzentrale für den Webauftritt.“

Eine nicht gerade kleine Aufgabe, die eine Verwaltung und Ressourcen erfordert. Doch die factum Immobilien AG hält den Aufwand gering.  

„Wir haben die Accounts miteinander verbunden, damit die Nachrichten gleichzeitig versendet werden“, erläutert Wagner.

Der Vorstand hat die Themen mit ausgesucht, denn diese sind sehr wichtig. Was wird wann kommuniziert? Wer darf über welche Themen berichten oder „twittern“? Wie geht man mit Kritik um? Wann wird die Geschäftsleitung oder der Vorstand eingeschaltet?

„Nehmen Sie das Social Enterprise Marketing wichtig, und schaffen Sie bei Ihren Beschäftigten Verständnis für die neue Idee. Überzeugen Sie die Mitarbeiter, dass sie hinter dem Gedanken stehen und diesen auch nach Außen repräsentieren. Schaffen Sie Ressourcen bei technisch versiertem Personal, damit diese Tätigkeit gerne und mit angemessener Zeit durchgeführt wird und nicht zähneknirschend nebenbei“, empfiehlt Wagner. „Prüfen Sie regelmäßig den Erfolg des Social Enterprise. Liegt Ihre Firmendarstellung oben in der Suchmaschinenergebnisliste? Gelangen Besucher über das Social Enterprise Netzwerk zu Ihnen? Erhalten Sie Bewerbungen, oder wird im Netzwerk mit Ihnen kommuniziert? Lassen Sie Ihre Anfragen nicht lange warten, schnelle Reaktionen sind in Netzwerken Standard.
Nutzen Sie übrigens auch die Server-Logs Ihrer Website, um die Besucherzahlen auszuwerten. Fragen Sie Kunden, falls möglich, welche Form der Information zum Unternehmen verwendet worden ist. Dann kann Social Enterprise Marketing auch für Sie erfolgreich verlaufen.“

Kommentieren

Anmelden um einen Kommentar zu schreiben. Neu bei Nachrichten.net? Hier registrieren.

Letzte Besucher


Nachrichten, Videos und Bilder von Internetwacht (Alle anzeigen)

Die Besten unserer Stadt: Erfahrungen mit der Stromversorgung
Die Besten unserer Stadt: Erfahrungen mit der Stromversorgung ...
Bei Einsatzplanung Lebensalter und Qualifikation berücksichtigen - Eric Heide Dresden
Bei Einsatzplanung Lebensalter und Qualifikation berücksichtigen - Eric Heide Dr ...
Rufmord und Konkurrenz im Internet: Erhöhte Problematik bei Produktbewertungen
Rufmord und Konkurrenz im Internet: Erhöhte Problematik bei Produktbewertungen ...
factum Immobilien AG steigt in das Social Enterprise Marketing ein
factum Immobilien AG steigt in das Social Enterprise Marketing ein ...
Klarnamenzwang und Produktbewertung - Auswirkungen auf Datenhaltung im Internet
Klarnamenzwang und Produktbewertung - Auswirkungen auf Datenhaltung im Internet ...
Weiße Liste zu Bewertungsportalen
Weiße Liste zu Bewertungsportalen ...